Naturteppiche – für ein gesundes Raumklima Was wird mit den Füßen getreten und trotzdem geliebt? Na klar: der Teppich. In vielen Inneneinrichtungen ist er nicht wegzudenken. Beim Kauf geht es nicht nur um Ästhetik und Behaglichkeit, sondern auch um Wohngesundheit. Der Teppich: ein vielseitiger Raumausstatter Teppiche erfüllen mehrere Funktionen. Sie sorgen für warme Füße, mindern…Erfahren Sie mehr→


Klimaanlage im Tiny House – wie sinnvoll ist sie? Ein Tiny House ist praktisch. Mit ihm kann man sparen und nachhaltig leben. Leider heizt es wegen der relativ schlechten Dämmung> auch schnell auf. Der Gedanke liegt daher nahe, bei aller konzeptuellen Reduzierung auf das Wesentliche noch Platz für eine Klimaanlage einzuplanen. Ergibt das Sinn? Sommer,…Erfahren Sie mehr→


Das Klima im Tiny House ist besonders: Das geringe Raumvolumen sorgt dafür, dass die Luft schnell stickig wird. Aus dem gleichen Grund steigt die Luftfeuchtigkeit beim Kochen oder wenn Gäste eingeladen sind stark an – und mit ihr die Gefahr der Schimmelbildung. Auf der anderen Seite hat das Haus eine große Oberfläche im Verhältnis zum…Erfahren Sie mehr→


RATGEBER BAUEN: Schadstoffe vermeiden in Fassade & Dach Energieeffizienz ist umweltschädlich. Ein Widerspruch? Ja und Nein. Selbstverständlich ist es für die Umwelt besser, so wenig Treibhausgase wie möglich zu erzeugen. Dieser globale Ansatz sollte aber nicht auf Kosten des regionalen Ökosystems gehen. Neue Studien zeigen nämlich, dass Biozide aus der Fassade in die Umwelt eingetragen…Erfahren Sie mehr→


Auch in kleinen Häusern und Räumen kann es geschehen, dass die Luftfeuchtigkeit zu hoch ausfällt. Da eine dauerhaft erhöhte Luftfeuchtigkeit die Bildung von potenziell gesundheitsschädlichem Schimmel begünstigt, ist es ratsam, schnell Maßnahmen zu ergreifen und dafür zu sorgen, dass die Luftfeuchtigkeit wieder in Balance kommt. Zu diesem Zweck gibt es auf dem Markt eine Vielzahl…Erfahren Sie mehr→


Bettwäsche muss regelmäßig gewaschen werden. Sie verbringen jede Nacht mehrere Stunden mit Ihrer Bettwäsche und schwitzen bleibt nicht aus. Dadurch entsteht ein feuchtwarmes Klima, in welchem sich Keime, Milben und Bakterien optimal vermehren. Zudem verlieren Sie jede Nacht unzählige Hautschuppen und Haare im Bettzeug, die einen optimalen Nährboden für ungebetene Gäste bieten. Wie oft die…Erfahren Sie mehr→


In den meisten Haushalten hierzulande befinden sich eine Menge Schadstoffe, die nicht nur das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden deutlich beeinträchtigen können, sondern auch für schlechten Schlaf oder chronische Kopfschmerzen verantwortlich sind. Denn vor allem in der kalten Jahreszeit lüften nur die wenigsten Verbraucher ihre Wohnräume regelmäßig, sodass die Schadstoffbelastung rapide ansteigt. Doch gelingt…Erfahren Sie mehr→


Endlich wird er wahr, der Traum vom eigenen Minihaus. Doch oft erfährt man leider erst nach dem Bau, dass sich das Grundstück in einem Radon-Risikogebiet befindet. Ob das der Fall ist, kann man mithilfe der sogenannten Radonkarte überprüfen. Diese gibt Aufschluss darüber, ob der Wohnort in einem Gebiet mit erhöhter Radonbelastung liegt. Natürlich gibt es…Erfahren Sie mehr→