Schlafen, wie auf Wolke 7 ... im Schlafloft

Schlafen, wie auf Wolke 7 … im Schlafloft

Ein Attribut der meisten Tiny Houses ist das Schlafloft. Wie könnte man den Platz unter dem Dach besser nutzen als zum Schlafen?! Da wir in der Regel in der Horizontale schlafen, braucht der Schlafplatz nicht unbedingt Stehhöhe. Zugegeben, barrierefrei ist der Zugang nicht, denn der Weg ins Bett führt in fast allen Fällen über eine Hühnerleiter (das NOMAD Micro Home und das hOMe von TinyHouseBuild sind zwei der wenigen Ausnahmen, in denen Stufentreppen eingebaut sind) und nennenswerten Stauraum für Wäsche oder ... Weiterlesen...

Kleinhäuser energieeffizient bauen

Mini- und Kleinhäuser im Allgemeinen, sowie Tiny Houses im Besonderen, sind für Menschen interessant, die ein einfaches Leben führen möchten, ohne dabei auf wesentlichen Komfort verzichten zu müssen. Neben niedrigeren Herstellungskosten ist der geringere ökologische Fußabdruck ein weiterer wichtiger Aspekt: Da ein Minihaus vor allem auf die effiziente Nutzung von kleinster Wohnfläche zielt, fällt schon beim Bau eines solchen Hauses deutlich weniger Energie an als für ein klassisches Einfamilienhaus. Meist werden Minihäuser nur übergangsweise genutzt, als Büro oder Ferienwohnung. Wer allerdings ... Weiterlesen...

Oftmals unterschätzt: Bauneben- und Ausstattungskosten

Bauherren in spe sollten, um sich finanziell nicht zu übernehmen, detailgenau kalkulieren. Wer noch nicht allzu lange mit dem Gedanken spielt, ein (wenn auch nur kleines) Haus zu bauen und sich daher noch nicht eingehend mit all den Positionen befasst hat, die der Hausbau neben Grunderwerb und Angebotspreis des Hausanbieters mit sich bringt, kann sich leicht verschätzen. Hilfreich für einen ersten Überblick kann eine Baubeschreibung mit Kalkulationshilfe sein, die die unterschiedlichen Posten auflistet. Ausgaben, die Bauherren unbedingt einkalkulieren müssen Schon beim Grundstückserwerb kommen ... Weiterlesen...

Wohl temperiert: Wärme- und Sonnenschutz im Kleinhaus

Auch wenn die Hitzeperiode nun vorbei ist: Der nächste Sommer kommt bestimmt und spätestens wenn die Außentemperaturen die 35°C-Marke ansteuern, ist dann jeder Hausbesitzer froh, wenn das eigene Haus nicht zur Sauna wird. Wie effektiv die Wärme- und Kältedämmung des Hauses ist, hängt von den verwendeten Baustoffen, aber auch von der Architektur und Ausrichtung des Hauses ab: Wie groß sind die Fensterflächen auf der Südseite und ggf. im Dach? Schützen dort Dachüberstände, Balkone oder Pergolen die Fensterflächen vor direkter Sonneneinstrahlung? Baustoffe mit ... Weiterlesen...

Das Bad im kleinen Häusern – Tipps für Heimwerker

Laut Statistischem Bundesamt war die Anzahl der Single-Haushalte bereits im Jahr 2013 auf über 16 Millionen angestiegen. Wer allein lebt und gleichzeitig ein eigenes Dach über dem Kopf haben möchte, benötigt kein Einfamilienhaus in Standardgröße ab 120 qm. Zu diesem Zweck wurden Kleinhäuser bzw. Single-Häuser entwickelt , die je nach Ausführung zwischen 20 und 100 qm Wohnfläche aufweisen und in ihrer kleinsten Version sogar mobil sein können. Trotz höherem Quadratmeterpreis als ihre großen Brüder, kosten sie unterm Strich meist weniger - ... Weiterlesen...

Wieder Wild: Selbstbausatz für ein Tiny House

Gastartikel von Hendrik Raufmann – Jetzt im Sommer 2015, wenn die Sonne wieder auf Berlin-Kreuzberg scheint, wird das urbane Gartenprojekt, der Prinzessinnengarten zum Schauplatz für ein gemeinschaftliches Experiment: Das Team von Wieder Wild hat einen modularen Selbstbausatz für ein Tiny House entwickelt. Mitten im belebten Kreuzberg, zwischen Investorengroßprojekten und Kiez im schnellen Wandel, entsteht der Prototyp unter Beteiligung der Öffentlichkeit - sozusagen im Wikipedia-Prinzip. Wer Lust am Bauen und Gestalten hat, ist dazu eingeladen, mitzugestalten, mitzubauen und mehr über die Idee ... Weiterlesen...

Barrierefrei Wohnen – auch im Kleinhaus

Selbstverständlich denkt man nicht nur als Bauherr ungern an mögliche Gebrechen im Alter. Das Alter ist jedoch ein natürlicher Lebensabschnitt des Menschen, der mit Bewegungseinschränkungen einhergehen kann. Dies sollte auch bei der Konzeption eines Single- oder Kleinhauses berücksichtigt werden, denn mit fortschreitendem Alter ist es für die meisten Menschen besonders wichtig, einen verlässlichen Lebensmittelpunkt zu haben. So wird mit den Jahren ein Umzug - aus welchen Gründen auch immer - zunehmend als belastend, wenn nicht sogar als beängstigend empfunden. Selbst als reiselustiger ... Weiterlesen...

Was sich Tiny Houses von Wohnmobilen abschauen können (6)

Gastartikel von Ulrich Dolde - Fortsetzung und letzter Abschnitt der sechteiligen Artikelserie: 3. Wasserversorgung Wasserbevorratung und Wasseraufbereitung: Wer in seinem Tiny House nicht an die Wasserversorgung angeschlossen ist und auch keine Quelle auf dem Grundstück hat, wird um einen Frischwassertank kaum herum kommen. Der muss beim Kleinhaus sicherlich nicht aus dem Wohnmobilbereich kommen, denn hier wird man ggf. auf etwas größere „Gebinde“ mit vielleicht 500 oder 1000 Liter Wasser setzen. Wir haben in unserem Womo drei separate 100‐Liter‐Tanks verbaut, so dass wir unterwegs auch ... Weiterlesen...
Page 5 of 13« First...34567...10...Last »