Tiny House (on Wheels) gebraucht kaufen:
Diese Tipps sollten Sie beachten!

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich ein Tiny House zu kaufen, können Sie auch eine gebrauchte Variante in Erwägung ziehen. Dafür sprechen einige Pluspunkte: Die langen Lieferzeiten entfallen und der Preis ist günstiger. Beim Gebrauchtkauf gibt es aber auch einige wichtige Faktoren, die Sie unbedingt beachten sollten. Lesen Sie hier, welche Vor- und Nachteile es hat, ein gebrauchtes Tiny House zu kaufen – und welche Aspekte beim Kauf aus zweiter Hand wichtig sind.

Was spricht für ein gebrauchtes Tiny House – und was dagegen?

Es hat sowohl Vor- als auch Nachteile, ein Tiny House gebraucht zu kaufen. Sie sollten beide Seiten der Medaille kennen und die Pro- und Contra-Argumente gegeneinander abwiegen, um die für Sie optimale Entscheidung zu treffen.

Pluspunkt #1: Zeitersparnis

Üblicherweise beginnt ein Bauprojekt lange vor dem Baubeginn: Mit eingehenden Gesprächen, Grundrissentwürfen und Außenansichten versuchen sich BauherrInnen und ArchitektInnen der Idealvorstellung vom zukünftigen Zuhause anzunähern. Das kostet Zeit und Energie. Beim Gebrauchthauskauf stattdessen benötigen Sie keine Zeit für die Planung: Sie besichtigen ganz einfach das fertige Häuschen. Danach überlegen Sie, ob alles Ihren Vorstellungen entspricht und ob Sie gegebenenfalls mit den Abweichungen leben können. Häufig können sie sogar einige Tage in dem gebrauchten Tiny House probewohnen, was die Kaufentscheidung natürlich erleichtert.

Bei gebrauchten Tiny Houses, bei denen keine Renovierung notwendig ist, bekommen Sie von jetzt auf gleich ein bezugsfertiges Haus. Sofern Sie ein geeignetes Grundstück oder einen Stellplatz haben, können Sie nach der Überführung und dem Anschluss an die Versorgungsleitungen sofort in Ihr Tiny House aus zweiter Hand einziehen.

Anders sieht es auf dem Markt für neue Häuser aus: Zwar gibt es mittlerweile etliche Hersteller für Tiny Houses. Diese haben aber in der Regel keine fertigen Häuser auf Lager. Sprich: Wenn Sie ein neues Tiny House kaufen wollen und den Kaufvertrag unterzeichnen, beginnt die Produktion. Da die Nachfrage groß ist, haben viele Anbieter volle Auftragsbücher. Dementsprechend kann es sehr lange dauern, bis Sie Ihr neues Tiny House erhalten.

Pluspunkt #2: Niedrigere Preise bei Tiny Houses aus zweiter Hand

Auch der niedrigere Preis spricht für ein gebrauchtes Tiny House. Dementsprechend gestaltet sich dann auch die Tiny-House-Finanzierung einfacher. Zu guter Letzt entscheiden sich viele Käufer aber auch aus Nachhaltigkeitsgründen für ein Tiny House aus zweiter Hand.

Ein paar Nachteile hat der Kauf eines gebrauchten Tiny Hauses aber auch:

Nachteil #1: Gewährleistung entfällt

Während Sie beim Neukauf mindestens zwei und meistens sogar fünf Jahre Garantie haben, ist dies beim Kauf eines gebrauchten Tiny Houses nicht der Fall. Erschwerend kommt hinzu, dass Laien oft Schwierigkeiten haben, die Qualität der Bauausführung und des Zustands einzuschätzen. Bei älteren Tiny Houses gibt es beispielsweise oftmals versteckte Probleme mit der Dämmung. Das kann zu Wärmebrücken und einer hohen Luftfeuchtigkeit im Inneren führen, sodass letztlich Schimmel entsteht. Auch wenn es sich um ein kleines Haus mit niedrigem Preis handelt, empfiehlt es sich zur Begutachtung einen Bausachverständigen hinzuzuziehen.

Falls Sie ein gebrauchtes Modell wählen, haben Sie auch nicht die Hilfe des Herstellers bei der Beantragung der Baugenehmigung. Sie müssen also selbst alle erforderlichen Unterlagen besorgen.

Nachteil #2: Eingeschränkte Auswahl

Der wohl größte Nachteil mag aber – aufgrund der sehr hohen Nachfrage – die schlechte Verfügbarkeit von gebrauchten Tiny Houses sein. „In Bezug auf Immobilien – ob Häuser, Mehrfamilienhäuser oder Eigentumswohnungen – besteht in Deutschland seit Jahren ein sogenannter Nachfrageüberhang, also eine gesteigerte Nachfrage angesichts einer gesunkenen Angebotslage“, schreiben unsere Kollegen von heimhelden.de. Was schon für gewöhnliche Immobilien gilt, trifft auf gebrauchte Tiny Houses noch einmal umso mehr zu. Das Angebot ist noch sehr klein, sodass Sie eine entsprechend eingeschränkte Auswahl haben.

Tiny House gebraucht kaufen: Worauf Sie achten sollten

Falls Sie ein gebrauchtes Tiny House gefunden haben, das Sie interessiert, sollten Sie vor der Unterzeichnung des Kaufvertrags auf folgende Punkte achten:

1. Ist das Haus baugenehmigungsfähig?

Manche Tiny-House-Besitzer verkaufen ihr Haus wieder, weil sie keine Baugenehmigung auf ihrem Grundstück erhalten haben. Machen Sie also nicht denselben Fehler und prüfen Sie durch eine Bauvoranfrage vor dem Kauf, ob das Haus hier eine Genehmigung bekommen würde. Fragen Sie beim Vorbesitzer nach den entsprechenden Unterlagen, die Sie für die Baugenehmigung benötigen:

  • Technische Nachweise zu Statik und Energieeinsparung
  • Bauzeichnung des Tiny Houses
  • Baubeschreibung

Falls es diese Unterlagen nicht gibt, müssen Sie diese nachträglich anfertigen lassen. Dadurch entstehen wiederum zusätzliche Kosten.

2. Entspricht die Bauqualität den Standards?

Auch die Bauqualität sollte vor dem Kauf überprüft werden. Überprüfen Sie vor allem folgende Aspekte:

  • Dämmung
  • verwendete Materialien
  • Anschlüsse

Der Vorbesitzer sollte alle Unterlagen über die Heizung, die Elektrogeräte und die Fenster bereithalten. Auch in dieser Hinsicht bietet es sich an, einen Bausachverständigen hinzuzuziehen. Er kann am besten beurteilen, ob die vorgeschriebenen Must-haves im und am Tiny House vorhanden sind.

3. Weitere wichtige Aspekte beim Gebrauchtkauf

Bei einem Tiny House auf Rädern ist – zumindest sofern es als Anhänger von A nach B transportiert werden soll – zudem die Straßenzulassung wichtig. Dafür darf es nicht mehr als 3,5 Tonnen wiegen.

Bei sehr günstigen Tiny Houses sollten Sie lieber Vorsicht walten lassen: Prüfen Sie, ob die Fahrgestellnummer zum Fahrzeugbrief passt. So stellen Sie sicher, dass die Herkunft des Tiny Houses nicht zweifelhaft ist. Lassen Sie sich zusätzlich den Ausweis des Verkäufers zeigen.

Hat das Tiny House einen eingebauten Kamin, ist außerdem eine Betriebserlaubnis für die Feuerstätte erforderlich. Sonst darf es nicht mit dem Ofen beheizt werden und es wird eine andere Heiztechnik benötigt.

Wo Sie gebrauchte Tiny Houses finden

Der Markt für gebrauchte Tiny Houses ist sehr überschaubar. Angebote finden Sie derzeit in den einschlägigen Kleinanzeigen-Portalen. Darüber hinaus gibt es private Gruppen auf Facebook, wo gebrauchte Tiny Houses zum Verkauf angeboten werden. Aber auch einige Tiny-House-Hersteller vermitteln gebrauchte Modelle, die sie selbst gebaut haben. Dies geschieht dann im Kundenauftrag. Musterhäuser, Prototypen oder Ausstellungsmodelle werden von den Herstellern mitunter ebenfalls vergünstigt verkauft.

Fazit

Mit einem gebrauchten Tiny House sparen Sie sich lange Lieferzeiten und profitieren von günstigeren Kaufpreisen. Insofern kann der Kauf aus zweiter Hand eine gute Alternative zum Neukauf sein. Vorausgesetzt natürlich, Sie finden in dem überschaubaren Angebot ein Modell, dass alle wichtigen Eigenschaften mitbringt und Ihren Anforderungen genügt.

Bildquellen: MatHayward / Envato (Bild 1), gpointstudio / Envato (Bild 2),  TexasPixelPro / iStock.com (Bild 3).