Frische Farbe(n) an die Wand
…und auf den Tisch

Der Frühling treibt es bunt: Blumen erblühen in kräftigem Gelb, Rot und Rosa, an den Bäumen sprießen die ersten zartgrünen Blätter. Diese Jahreszeit steht für einen Neuanfang. Machen Sie es der Natur doch gleich! Bringen Sie frische Farben in Ihr Haus!

farbe-ins-kleinhaus

Ein neues Outfit für die Wände

Beim Frühjahrsputz werden die Fenster poliert, die hintersten Ecken von Staub befreit – die trostlose, graue Winterzeit soll auch im Haus ein Ende finden. Gerade in kleinen Häusern wollen radikale Veränderungen allerdings gut überlegt sein. Viel Platz für Experimente gibt es schließlich nicht, aber ein wortwörtlicher Tapetenwechsel kann schon Wunder bewirken. Heutzutage gibt es eine Reihe von Anbietern, die an den Wänden Individualität ermöglichen. Tapeten zum Selbstgestalten sind deshalb ein ganz besonderer Tipp für die Innenraumgestaltung von Kleinsthäusern: Nicht nur ein eigenes Design lässt sich dabei erstellen, sondern dieses exakt auf die benötigte Wandbreite und -höhe anpassen – und bei Bedarf kann man auch um Einbauten „herumdesignen“. So sind wiederkehrende Muster genauso realisierbar wie wandfüllende Grafiken. Florale Motive oder eingescannte Liebesbriefe – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

alte-kachelnAchten Sie bei der Wandgestaltung aber grundsätzlich auf helle Farben, damit der Raum optisch größer wirkt. Senkrechte Streifen an den Wänden strecken das Zimmer zusätzlich. Bei einer Nordausrichtung der Fenster können die fehlenden Sonnenstrahlen durch warme Farben wie Gelb, Orange oder Rottöne ersetzt werden. Sie schaffen ein gemütliches Ambiente. Liegen die Fenster dagegen gen Süden, bieten sich auch kühlere Farben wie Grün oder Blau an. Sie wirken erfrischend und entspannend.

Historische Baustoffe, das heißt Kacheln, Bauholz, Mauersteine oder Dachziegel aus Häuserabrissen, können ebenso genutzt werden, um ein herausragendes Interieur im Minihaus zu schaffen. Sie sind nicht nur ökologisch empfehlenswert, sondern auch sehr dekorativ. Ob als stylishes Objekt für ein Kleinhaus im Vintage-Stil oder in Kombination mit modernen Modulelementen erwachen diese Baustoffe zu neuem Leben.

Einfache Deko-Ideen für kleine Räume

Neu erstandene Dekorationsobjekte wie Kerzen oder Vasen in kräftigen, knalligen Farben können frischen Schwung ins Haus bringen. Auch Frühlingsblüher wie Narzissen, Tulpen oder Hyazinthen werden auf der Fensterbank oder dem Esstisch zum Hingucker. Experimentieren Sie ruhig mit ungewöhnlichen Zusammenstellungen, wie zum Beispiel bei einem Frühlingsstrauß aus Stiefmütterchen, Funkien und Frauenmantel!

Der Werkstoff Beton erfährt derzeit eine Renaissance im Bastelbereich: Aus diesem robusten Material lassen sich ganz einfach individuelle Blumentöpfe, Kerzenständer oder Etagèren anfertigen. Weitere Tipps zu dieser Technik finden Sie hier.

Bildquelle: © istock.com/LuminaStock (Bild 1), pixabay.com (Bild 2)