Schreibtisch, Stuhl und Strickleiter: Fertig ist das Baumbüro!

modernes-baumhaus-baumraumVom Spielplatz zum Arbeitsplatz? Ja! Sagen Sie bloß, Sie haben noch nichts vom Trend zum Baumhausbüro gehört! 😉 Ade, stickige Bürokabinen! Auf Wiedersehen, überfüllte Massenbüros! Bye-bye, Arbeiten, eingezwängt zwischen Wohn- und Schlafzimmer! Der Arbeitsmittelpunkt wird jetzt nach draußen verlegt! Die Belgier machen es vor, und welcher Freelancer würde es ihnen nicht gleich zu tun wollen?! Baumhäuser faszinieren uns schon von Kindertagen her; blieb uns früher der Wunsch nach einem Baumhaus allerdings meist verwehrt, können wir als Erwachsene nun die Sache selbst in die Hand nehmen und das Home-Office inklusive Schreibtisch und Bürostuhl in das Baumhaus verlegen. Mit einem platzsparenden Schreibtisch für vier Personen kann das Baumhaus sogar zum Arbeitsplatz eines kleinen Teams werden. Ein Callcenter in der Baumkrone – das wäre doch mal was ganz was Anderes!

Warum ein Baumhausbüro als Home-Office?

Vielleicht ist im Eigenheim selbst nicht genug Platz für ein Home-Office, vielleicht deprimiert der Gedanke, acht Stunden am Tag drinnen im Büro verbringen zu müssen einfach nur und der Blick schweift immer wieder ab und bleibt am großen Garten und vor allem den dort seit Jahrzehnten wachsenden Bäumen hängen … Schon ist die Idee geboren: Was früher als Spielhaus diente, könnte heute einen anderen Zweck bekommen. Ein Baumhausbüro bietet genau wie ein Gartenstudio den Vorteil, dass eine strikte Trennung von Privatbereich und Arbeitsbereich vorgenommen werden kann, ohne aber das eigene Grundstück zu verlassen. Das Büro im Baumhaus zu haben, verspricht Ruhe und Abgeschiedenheit; eine ideale Arbeitsumgebung also. Außerdem kann beim Baumhausbüro nach eigenen Maßstäben auf Nachhaltigkeit und Umwelt geachtet werden; Holz und Glas sind natürliche Baumaterialien, die sich harmonisch in die Umgebung eingliedern und das Baumhausbüro modern und elegant daherkommen lassen. Und seien wir mal ehrlich, wer würde seine Arbeit nicht lieber im zwischen Blätterwerk verrichten, als in einem stickigen Büro vor dem Schreibtisch zu versinken?

Baumhausbüro – Was ist beim Bau eines Baumhauses zu beachten?

Bevor es überhaupt an den Bau des eigenen Baumhaus-Büro-Hybriden gehen kann, muss man sich bezüglich einer Baugenehmigung erkundigen. Baumhäuser zu Wohnzwecken sind in jedem Fall genehmigungspflichtig, Büroräume dagegen nicht unbedingt. Die genauen Vorschriften und Richtlinien sind von Bundesland zu Bundesland verschieden und sollten deshalb im Voraus genau abgeklärt werden.

baumhaus-hotel-baumgefluesterEin Baumhaus ohne Baum?

Ist der eigene Garten nur spärlich mit Bäumen ausgestattet und kann schon gar keine großen, tragfähigen Eichen oder Buchen aufweisen, ist das noch lange kein Grund auf den Traum vom Büro im Baumhaus verzichten zu müssen: Das Baumhaus kann auch auf Stelzen aus Holz oder Stahl stehen. Auch kann das Baumhausbüro zwischen mehreren Bäumen angebracht werden. Nicht vergessen: Sicherheit geht vor! Im Zweifel sind zusätzliche Stelzen oder Pfähle eine gute Lösung, um das Baumhaus sicherer zu gestalten. Vor allem beim Baumhausbüro, das in der Regel meist größer ausfallen wird als ein normales Baumhaus, ist es wichtig auf ausreichende Befestigungsmöglichkeiten zu achten.

Welche Materialien eignen sich für ein Baumhaus?

Lärche und Douglasie sind die häufigsten Baumaterialien für den Bau eines Baumhauses, da diese Hölzer leicht und witterungsbeständig sind. Als Dachdeckung bieten sich bei einem Bauhaus Zinkbleche an, für die Unterkonstruktionen Edelstahlprofile. Da das Baumhaus als Büro dienen soll, in dem der Schreibtisch, Unterlagen und Elektrogeräte untergebracht werden, muss das Baumhaus wasserdicht und winterfest sein. Deshalb bietet sich für die Dachdeckung entweder Kautschukfolie aus dem Teichbau oder EPDM Dachfolie an.

Auch muss auf eine gute Wärmedämmung geachtet werden: Die verbreitetsten Dämmstoffe sind immer noch Mineral- bzw. Steinwolle. Um konsequent nachhaltig und umweltfreundlich zu bauen, sollte man allerdings gerade beim Baumhausbau auf Holzfaserdämmung zurückgreifen. Mit dieser ergibt sich eine einstoffliche Bauweise, die diffussionsoffen ist und Wärmebrücken vermeiden hilft. Außerdem sollte zugunsten eines gesunden Raumklimas darauf geachtet werden, dass keine Bauchemie, wie ausdünstende Klebstoffe und Montageschäume verwendet wird. Neben einer hochwertige Außendämmung sollten auch Fenster und Türen – als potentielle Wärmeleiter – fachgerecht isoliert sein. Alle Metallteile sollten rostfrei sein – hier bietet sich Edelstahl an. Seile für Strickleitern oder Geländer sollten am besten aus witterungsbeständiger Kunstfaser sein.

buero-im-baumhausStrom im Baumhaus

Natürlich braucht ein modernes Büro auch Strom. Wie sollen sonst Laptop, Schreibtischlampe & Co. betrieben werden? Zur Verlegung des Stromkabels und der Anbindung an das öffentliche Stromnetz ist die Beratung und Durchführung durch einen Fachmann zwingend vorgeschrieben: Zunächst einmal wird das Baumhausbüro vermutlich einen eigenen Stromzähler brauchen, der beim Stromanbieter beantragt werden muss. Nun kann das Baumhaus über ein Zubringerkabel an das Stromnetz angeschlossen werden: Statt einer provisorischen Stromversorgung über Kabeltrommel und Verlängerungskabel, ist die Festverlegung des Kabels unbedingt empfehlenwert. Ist für eine wetterbeständige Isolierung und eine funktionierende Stromversorgung gesorgt, kann auch das Baumhausbüro zum High-Tech-Büro werden, das Platz für allerlei Gerätschaften modernster Technik hat.

Was kostet ein Baumhausbüro?

Die Kosten für ein Baumhaus variieren sehr stark und hängen maßgeblich davon ab, wie viel Eigenleistung hineingesteckt werden kann, was in Auftrag gegeben wird und natürlich wie groß und gut ausgestattet das Baumhaus sein soll. Ein kleines, einschaliges Baumhaus gibt es schon für 5.000 Euro. Ein wärmegedämmtes und doppelt verglastes Baumhaus inklusive Montage hingegen kann schon mal zwischen 35.000 und 72.000 Euro kosten.

Baumhausbüro “light”

Das Baumhaus zum Arbeitsplatz zu machen, ist ein verlockendes Vorhaben, das allerdings auch Geld und Zeit kostet. Steht in Ihrem Garten bereits ein altes Baumhaus, lässt sich mit den Kindern vielleicht eine “Raumnutzungsvereinbarung” treffen. Mit so einem Deal kann es sich Mama oder Papa zumindest mit dem Laptop – aber ohne Schreibtisch, Bürostuhl oder aufwendige Ausrüstung – zeitweise in dem kleinen Refugium gemütlich machen. Zumindest bei schönem Wetter und nicht allzu umfangreichem “Workload” kann dies eine willkommene Alternative zum häuslichen Arbeitszimmer sein.

Bildquellen: Baumraum (Bild 1+3), Resort Baumgeflüster (Bild 2)