Start ins Gartenjahr mit Frühjahrsputz und GaLaBau

Der Schnee ist weg, aber bis auf ein paar Winterblüher, die Farbtupfer setzen, schaut der Garten noch recht trostlos aus: Platt gedrücktes Gras, Laub vom letzten Herbst und kahle Zweige, an denen man die neuen Triebe noch mit der Lupe suchen muss – Braun und Grau sind die vorherrschenden Farben. Wenn Ihr Garten dieses Bild abgibt, dann helfen Sie ihm auf die Sprünge!

 

Frühjahrsputz im Garten

So wie im Haus wirkt schon ein bisschen Aufräumen und Durchfegen auch im Garten wahre Wunder: Säubern Sie die Wege und befreien Sie die Beetbegrenzungen von ausladenden Stauden. Auch wenn Sie zum Beispiel Frauenmantel zwischen Rosensträucher gesetzt haben, ist der Frühjahrsputz-Effekt enorm. Die alten abgestorbenen Blätter decken eine große Fläche ab. Wenn diese abgeschnitten werden, bekommt der Boden darunter wieder Luft und die ersten neuen Triebe in denen morgens der Tau Perlen formt, fallen gleich viel mehr ins Auge.

 
Alte Zweige von Himbeerpflanzen oder anderes, dass man bewusst im Herbst auf den Beeten verteilt, können nun entfernt werden und der Garten erscheint gleich bereit zu grünen und zu blühen.

Nicht nur der Garten, auch die Terrasse kann in der Regel eine Reinigungsaktion vertragen: Vermooste oder glitschige Flächen lassen sich leicht und effizient mit einem Hochdruckreiniger säubern. Gartenmöbel, die draußen standen, kann man je nach Material ebenfalls kärchern oder mit einer Wurzelbürste reinigen und – im Fall von Holz – danach frisch einlassen.

Lassen Sie den Garten atmen!

Jetzt ist die Zeit zum Rechen und Jäten. Auch wenn das Gras noch nicht sprießt: Wenn Sie altes Laub und vertrocknete Halme zusammenrechen und vermooste Stellen belüften, wird die Rasenfläche an manchen Stellen erst einmal karg erscheinen. Dennoch bekommt sie so die besten Voraussetzungen zur Ausbildung einer gesunden Grasnarbe, da mit dem Laub und dem abgestorbenen Gras auch Schimmelpilze und und andere Keime beseitigt werden. Bei größeren Stellen ohne Grasnarbe ist jetzt die richtige Zeit Rasen neu anzusäen. Für Ausbesserungen im Rasen nimmt man am besten eine Nachsaat-Mischung.

Bereiten Sie Singvögeln ein sauberes Zuhause!

Wenn Sie bereits Nistkästen für Meisen, Stare oder andere Vögel aufgehängt haben, inspizieren Sie diese vorsichtig, um zu sehen, ob sich über den Winter nicht ein anderes Tier einquartiert hat. Ist alles verlassen, dann säubern Sie den Kasten – am besten durch Überbrühen mit kochendem Wasser.

Planen Sie die Gartengestaltung!

Diese Periode im Jahr, in der der Garten sozusagen noch nackt ist, ist die perfekte Zeit für die Planung der Gartengestaltung. Lassen Sie Ihren Blick über den frisch gesäuberten Garten wandern und stellen Sie sich vor, wie sie ihn gestalten würden, wenn er wie ein leeres Blatt Papier vor Ihnen läge: Wo würden Sie Beete anlegen, wo Sichtschutz, wo vielleicht einen kleinen Teich und wo würde sich ein Weg entlang schlängeln? Für solche Überlegungungen braucht man keine Parkanlage, alle diese Elemente lassen sich auch in kleinen Gärten realisieren.

Gewässer – auch für kleine Gärten

Die Überlegung, ob man einen Teich im Garten anlegt, ist keine Frage der Größe des Gartens, sondern welche Wirkung der Garten haben soll, welche Energie man hineinbringen will. Ein Teich kann – genauso übrigens wie sich im Wind wiegende Ziergräser – einen statisch wirkenden Garten beleben. Der Blick auf ein Gewässer kann auch beruhigende (und je nach Stil, so wie im folgenden Bild eine ordnende) Wirkung haben.

 
Sie wollen nicht nur was fürs Auge, sondern auch zur Erfrischung, aber ein herkömmlicher Pool ist nicht Ihr Ding? Dann wäre ein Schwimmteich möglicherweise das Passende: Naturpools und Schwimmteiche lassen sich – will man sich selbst darin etwas bewegen können – natürlich nur auf einer entsprechend großen Grundfläche realisieren, sind aber zweifellos eine Bereicherung für naturnah gestaltete Gärten.

 
Ein GaLaBau-Projekt (also ein Garten- und Landschaftsbau-Projekt) von der Größe eines Schwimmteichs will gut geplant sein. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen, die man sich im Vorfeld vor dem Anlegen eines Schwimmteichs stellen sollte, finden Sie auf der Website von Teichmeister. Tipps zur Anlage eines Schwimmteichs finden sich auch auf selbst.de. Unter anderem ein interessanter Tipp – auch für das Anlegen kleiner Teiche – ist dort die Aufzählung besonders wasserreinigender Pflanzen wie Sumpfschwertlilie, Blutweiderich und Sumpfvergissmeinnicht.

Farbtupfer aus der Gärtnerei

Können Sie es einfach nicht erwarten, bis im Garten die ersten Frühlingsblumen blühen? Oder haben Sie einen brachliegenden Garten übernommen, von dem Sie noch nicht wissen, welche Stauden sich darin verbergen und ob deren Farbschema ihren Geschmack trifft? Dann können Sie sich die Geduldsprobe mit vorgezogenen Frühlingsblühern aus einer Gärtnerei erleichtern. Einige der Pflanzen, die jetzt schon blühend in Gärtnereien oder Gartencentern angeboten werden, lassen sich bereits ins Freiland auspflanzen, andere pflanzen Sie besser in Schalen und holen diese bei nochmals drohenden Minusgraden vorübergehend ins Haus.

Bildquelle: Houzz.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar