Das TreeLounge-Baumhaus in Cuxhaven

treelounge-baumhaus-cuxhaven-1

Frisch eröffnet

Wir freuen uns, in unseren Listen “Baumhaushotels” und “Partner für den Baumhaus-Bau” einen Neuzugang zu haben: “Treelounge”, das junge Unternehmen von Matthis Benthin und Daniel Atorf, entwirft, plant und realisiert nicht nur Baumhäuser für Kunden, sondern hat sich mit dem “Baumhaus Cuxhaven” auf dem Gelände des Campingplatzes Wernerwald an der Nordseeküste ein eindrucksvolles Referenzobjekt geschaffen. Eröffnet wurde das Baumhaus im vergangenen Monat (d.h. August 2016).

treelounge-baumhaus-cuxhaven-2

Ein Baumhaus an der Nordseeküste

Das Baumhaus bietet mit einem Doppel- und einem Einzelbett Platz für drei Personen. Es verfügt über ein eigenes WC, ansonsten gibt es auf dem Campingplatz mehrere Sanitärgebäude mit Duschen, Waschmaschinen und Trocknern. In vier Metern Höhe kann auf der baumhauseigenen Terrasse gemütlich gefrühstückt werden. Ein Kühlschrank, ein Wasserkocher und Kaffeezubereiter gehören zu Ausstattung des Baumhauses. Warme Mahlzeiten bieten die zahlreichen, fußläufig erreichbaren Restaurants an der Sahlenburger Strandpromenade an.

treelounge-baumhaus-cuxhaven-3

Die Projektierung von Baumhäusern, sowohl für die private, als auch gewerbliche Nutzung finden wir von tiny-houses.de immer sehr spannend. Oft zieht sich die Realisierung der Projekte sehr lange hin. Das mag zum einen daran liegen, dass Baumhaushotels größtenteils auf Grundstücken im Außenbereich geplant werden, aber auch daran, dass Bauanträge für Baumhäuser in den Bauämtern Ausnahmen darstellen und deshalb viele Nachfragen erforderlich sind.
Wir haben uns mit Matthias Benthin über seine Erfahrungen auf dem Weg zum genehmigten Bauantrag und über sein Verständnis bzgl. der verschiedenen Baumhaus-Bauweisen unterhalten …

“Die Baubehörde hat uns sehr unterstützt!”

Matthias, Herzlichen Glückwunsch zur Eröffnung eures Baumhauses an der Nordsee! Wie ist denn die Bauantragstellung verlaufen? Lief alles problemlos oder gab es Verzögerungen bis ihr das “Go!” hattet?

Matthias Benthin: “Bis dahin war es ein relativ kurzer Weg. Sicherlich werden die Meisten denken, ein Baumhaus in den Bäumen zu bauen, ist ein aufwändiger Behördenakt. Allerdings müssen wir zugeben, dass uns die Baubehörde sehr unterstützt hat. Wir möchten gern allen Mut machen, deren Vorhaben es sein sollte, sich ein Rückzugsdomizil in die Bäume bauen zu lassen. Anfängliche Einordnungsversuche, ob der unbekannten Kategorie wurden schnell gelöst, nun ist es ein Ferienhaus im Baum. Laut Bauordnung gehört natürlich zu jeder Ferienwohnung ein mindestens 6qm großer Abstellraum – was naturgemäß nicht so einfach zu bewerkstelligen ist, bei einem 15qm Baumhaus. Flugs wurde er, per Abweichungsantrag, in die restlichen Nebenräume des Campingplatzes verortet. Auch hier lassen sich also Lösungen finden.

Euer Baumhaus sieht von weitem wie ein Stelzenhaus aus. Erst wenn man näher hinschaut, sieht man, dass es nicht auf dem Boden steht, sondern zwischen drei Kiefern “eingespannt” ist. Kannst du uns bitte etwas über die Konstruktionsweise erzählen?

Matthias Benthin: “Während der Bauzeit wurden wir immer wieder auf unsere Baumverankerung angesprochen. Mittels sechs sogenannter Garnier-Schrauben wurde das Objekt im Baum verankert. Besucher fragten uns immer wieder: „Mann, das sieht ja toll aus, aber in die Bäume bohren – ob das so gut ist?“
Das TreeLounge-Statement dazu lautet: Jede Verletzung am Baum, auch die frühjährlichen Pflege-, oder Kronenschnitte verletzen den Baum und stellen ein Risiko dar. Ist der Baum vital und gesund, so versorgt er die Wunde mit Harz, in unserem Fall als Schwarzkiefer, sogar mit Vehemenz. Das dient der luftdichten Abschottung gegenüber omnipräsenten Keimen und Pilzsporen – sozusagen analog zu den weißen Blutkörperchen beim Menschen. Andere bemerkten, das es doch auch schonende Befestigungen geben würde, z.B. die Installation von Umschlingungen textiler Art oder aus Stahlseil. Wir meinen, das ist auch obsolet, allerdings ist auch hier zu beachten, dass die Umschlingung einen „Würgeeffekt“ hat und dazu beiträgt, dass die lebensführende Schicht, das Kambium, stark strapaziert wird.
Fazit: Alle Befestigungen, auch bei heutiger fachgerechter Ausführung stellen einen Angriff auf das Immunsystem des Baumes dar. Daher ist es essentiell, Baumhäuser nur in Bäume zu bauen, die vital genug sind, einen solchen Eingriff zu verkraften und sich zu adaptieren.”

Vielen Dank für das Plaudern aus dem Nähkästchen! 🙂 Wir wünschen euch viel Erfolg und allen euren Gästen einen entspannten, erholsamen Aufenthalt.

Standort des Baumhauses & Buchungen
Das Baumhaus befindet sich auf dem Gelände des Campingplatzes Wernerwald in der Wernerwaldstraße 6, in 27476 Cuxhaven.
Aufgrund der Öffnungszeiten des Campingplatzes sind Buchungen nur für Termine im Zeitraum von Mitte März bis Ende Oktober möglich.
Buchen können Sie das Baumhaus unter www.baumhaus-cuxhaven.de.