Design für den Boden: der Teppichkauf im Internet

Wer frischen Wind in die Wohnung bringen möchte, fängt am einfachsten bei den Heimtextilien an: Einen neuen Look kreiert man am schnellsten mit neuen Kissenbezügen, Plaids, Gardinen oder einem neuen Teppich. Der Teppich ist zum einen ein gestalterisches Element in der Wohnlandschaft, zum anderen eines, das zu einer behagichen Atmosphäre beitragen kann – ein Gestaltungselement, für das man online eine enorm große Auswahl findet.

Der Online-Kauf bei Teppichen

Das “World Wide Web” hat die Auswahlmöglichkeit schier unendlich erweitert, denn seit es das Internet gibt, gilt: Teppiche kann man auch online kaufen. Sowohl in den einschlägigen Portalen, als auch auf Ebay findet man eine große Auswahl und kann somit vom Schreibtisch aus (oder über das Smartphone) seine Wahl treffen, um die gewünschte Atmosphäre in der eigenen Wohnung zu schaffen.

So selbstverständlich Teppiche genutzt werden, so sehr wird ihr Nutzen meist unterschätzt: Ein Teppich schützt nicht nur die darunter liegenden Bodenbeläge, sondern dämpft auch den Schall. Und natürlich ist ein Teppich immer ein toller Blickfang. Räume ohne Teppich sehen schnell ungemütlich aus. Beim Online-Kauf ist es wichtig, die richtige Größe und Qualität auszuwählen. Wenn der letzte Schliff in einem Raum fehlt, ist der passende Teppich wichtig. Ob klassischer Stil oder orientalischer Stil, für jeden Geschmack bieten die Shops etwas.

Tolle Muster und schöne Farben

In den Online-Shops kann der Kunde unter den unterschiedlichsten Mustern wählen. Graphische Muster sind derzeit besonders angesagt. Aber auch Blumen, Punkte oder Streifen sind weiterhin im Trend. Wer darauf achtet, dass der Teppich zur restlichen Einrichtung passt, der kann mit der idealen Farbkombination schöne Akzente setzen. Sanfte Pastellfarben sind besonders im Frühling en vogue. Für Kinderzimmer werden aber auch immer wieder knallige Farben gewählt. Besonders beliebt bei Jugendlichen sind auch Neonfarben. Ob moderner oder zeitloser Stil, viele Teppiche sind echte Eyecatcher.

Hübsche Vintage-Teppiche sind als Wandschmuck denkbar. Dann sollte bei kleinen Räumen allerdings wie beim Anstrich der Wände, auch bei dem Teppich auf helle Farben geachtet werden. Kaum ein Wohnzimmer wirkt jedoch wohnlich ohne einen passenden Teppich auf dem Boden.

Auf die Qualität achten

Genau wie beim Kauf im Teppich-Laden ist es auch online wichtig, auf Qualität zu achten. Dies betrifft das Material, die Ausführung und gegebenenfalls auch die Pflegefreundlichkeit. So empfehlen sich für den Essbereich oder die Küche beispielsweise abwischbare oder besonders strapazierfähige Teppiche aus Sisal- oder Kunstfaser. Hier kann gekleckert werden und alles ist mit einem Mikrofasertuch schnell wieder aufgewischt.

Für den Eingangsbereich sollte ebenfalls ein möglichst leicht zu reinigender Läufer gewählt werden. Hierzu gibt es extrem strapazierfähige Ware für den gewerblichen Bereich, aber auch Teppiche für den privaten Haushalt, die gewaschen werden können, ohne dass die Farben verblassen.

Badezimmer in Minihäusern sind in der Regel so klein, dass ein Duschvorleger ausreicht, um auch ohne Fußbodenheizung keine kalten Füße zu bekommen. Wenn es jedoch ein Teppich sein soll, eignen sich für diesen Bereich die für Balkon und Terrasse angebotenen In-/Outdoor-Teppiche aus recycleten PET-Flaschen oder aus geborgenen, alten Fischernetzen.

Den Raum in Szene setzen

Im Bereich des Schlafzimmers eignen sich Läufer besonders, um den ansonsten optimalerweise wischbaren Boden zu ergänzen – so bekommt man beim ersten Bodenkontakt am Morgen nicht schon kalte Füße. Farben und Materialien sollte man auch hierbei passend zur restlichen Raumausstattung auswählen.

Im Wohnzimmer sind Fellteppiche – egal ob Rinderfell oder Imitat – derzeit der “letzte Schrei”. Mit solchen “Fell-Inseln” wirkt selbst ein Laminat- oder Vinylboden gleich viel natürlicher. Um einen Raum gekonnt in Szene zu setzen, bedarf es jedoch zuallererst einer bewussten Entscheidung, welche Wirkung erzielt werden soll.

Fazit

Wie im Teppichladen sollte man den Kundenservice der Online-Shops in Anspruch nehmen und sich beraten lassen. Die Auswahl im Internet ist groß – nicht nur an Neuware, sondern (vor allem durch Ebay und die Kleinanzeigen-Portale) auch an schönen gebrauchten Stücken. So kann man – wenn man sich vom Überangebot nicht gleich erschlagen fühlt – aus der Masse der vielfältigen Farben, Muster und Qualitäten sein ganz persönliches “Must-have” wählen und mit etwas Glück durch ein schönes Unikat den eigenen Wohnstil noch unterstreichen.

Bildquellen: Hans Braxmeier / Pixabay (Bild 1), Semevent / Pixabay (Bild 2), Henri Apell / Pixabay (Bild 3)

Leave a Comment