Cover Tiny-House-Buch Rechsteiner

„Tiny House – Das große Praxisbuch“:
Must-read für Tiny-House-Fans

Wer sich mit dem Gedanken trägt, in ein Tiny House zu ziehen, stößt auf eine Menge offener Fragen. Wo darf man ein Tiny House aufstellen? Wie gelingt die Wasserversorgung und was ist mit dem Abwasser? Reicht eine Solaranlage für den Energiebedarf aus? Wie viel Zeit sollte man für Planung, Beantragung und Bau einplanen? Was ist bei der Einrichtung zu beachten? …

Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie in dem 2020 von Kevin Rechsteiner veröffentlichten – und auch seither nicht getopptem – Buch „Tiny House – Das große Praxisbuch: Planung, Selbstbau und Fertighäuser“. Auf 224 Seiten vermittelt der Autor alles, was von der Idee bis zum Wohnen im Minihaus wichtig ist …

Nachdem vor wenigen Jahren der Tiny-House-Trend aus Amerika nach Deutschland kam, ist die Bewegung nicht mehr aufzuhalten. Tiny Houses sind mehr als eine Revolution des Wohnens. Sie sind eine Lebenseinstellung und begeistern viele Menschen, die sich von Überflüssigem trennen und ihr Leben verändern wollen.

Pressestimme zum Buch

«Zu dessen herzlicher Empfehlung gereicht es vollauf, wie Kevin Rechsteiner allen Aspekten der bauökologischen Verträglichkeit die gebührende, differenzierte Aufmerksamkeit schenkt und – nicht zuletzt über die eingestreuten Erfahrungsberichte der Kreativen selbst ein dringend benötigtes, verführerisches Gegenbild zu unseren ausufernden Wohn- und Konsumansprüchen malt.»
umweltnetz.schweiz.ch

Erfahren Sie zu Beginn des Buches, welche Vielfalt an Kleinwohnformen es auf der Welt gibt. Rechsteiner stellt (nicht nur mobile) Minihäuser aus verschiedenen europäischen Ländern vor: Minihäuser auf Rädern, wie das kleinste Tiny House Italiens, und weitere originelle Winzlinge. Die Innenansichten der verschiedenen Modelle geben einen Eindruck davon, wie eine funktionelle und gleichzeitig ästhetisch ansprechende Inneneinrichtung aussehen kann:

Der Experte erläutert die rechtlichen Rahmenbedingungen zum Bau eines Minihauses in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zahlreiche Erfahrungsberichte sowie Antworten zu technischen Fragen ergänzen den Ratgeber.

Der Autor

Kevin Rechsteiner ist ein Pionier der Tiny-House-Bewegung. Seit 2017 lebt er in der Nähe von Zürich ganzjährig in einem selbst gebauten Tiny House und teilt seine Erfahrungen auf seinem Blog.
Kevin Rechsteiner beschreibt im Buch detailliert, wie er einen alten Zirkuswagen zum Minihaus umgebaut hat und welche Hürden er dabei überwinden musste …

Fazit:

Kevin Rechsteiners Praxisratgeber gilt nicht ohne Grund als Bibel in der Tiny-House-Szene. Es ist das bislang umfassendste Sachbuch zum Thema. Unser absoluter Lesetipp. Lassen Sie sich von Fotos und Erfahrungsberichten von Tiny House Besitzern inspirieren!
„Tiny House – Das große Praxisbuch“ ist nicht zuletzt aufgrund des ansprechenden Layouts und der hochwertigen Verarbeitung – ein Kompliment an den at-Verlag! – ein Schmuckstück auf dem Couchtisch, in das man immer wieder gerne reinblättert, und ein schönes Geschenk für Tiny-House-Fans. Erhältlich ist das Buch u.a. bei Amazon.

Bildquelle: at-Verlag

Tiny House – Das grosse Praxisbuch: Planung, Selbstbau und Fertighäuser*
Der Autor, Blogger und Tiny-House-Experte Kevin Rechsteiner gibt in diesem Buch Anleitungen und Tipps für den Bau und Unterhalt eines Tiny House in Mitteleuropa und stellt verschiedene Bauprojekte vor: vom fertigen Minihaus bis zum mobilen kleinen Haus auf Rädern. Berichte und Interviews zahlreicher Tiny-House-Besitzer sowie stimmungsvolle Bilder ergänzen den Text. 250 Seiten, AT Verlag.

Letzte Aktualisierung am 20.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

5/5 - (1 vote)