Gemütlich wohnen im Bauwagen

bauwagen-verandaOb Naturfreund oder Lebenskünstler, Student oder Familie mit Kindern – ein Leben im Bauwagen, und sei es auch nur am Wochenende, hat für viele Menschen mehr Charme als Bausparen. Trotz oder sogar wegen der Enge herrscht in einem Bauwagen eine heimelige Atmosphäre. Doch wie wird ein Bauwagen zum gemütlichen Retreat, in dem seine Bewohner nicht im Chaos versinken?

Sortieren und ordnen

Um aus einem engen Bauwagen ein kuscheliges Domizil zu machen, bedarf es einiger Planung. Bevor der Traum von der Bauwagenromantik wahr wird, sollte man die Gelegenheit zum Sortieren des Inventars nutzen: Dinge, die nicht alltäglich gebraucht werden, können in Kisten verstaut werden. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Winter- oder Sommerkleidung
  • Outdoor-Spiele, Gesellschaftsspiele
  • Daunendecken
  • Kissen und Wolldecken
  • Konserven, überzähliges Geschirr für Gäste

Die Lieblingsbücher und andere wichtige Kleinigkeiten, die nicht in einer dunklen Kiste liegen sollen, finden dann in Regalen einen würdigen Platz. Mit modularen Regalsystemen wie Cubits* kann der Platz in kleinen Häusern und Räumen optimal ausgenutzt werden. Sie lassen sich stecken, stapeln und problemlos umbauen. Von Regalen, Bücherbordsystemen und Trennwänden mit Stauraum kann man also auch in einem Bauwagen profitieren.

minikueche-bauwagenIdeal, weil platzsparend sind auch Möbel, die mehrere Funktionen erfüllen. So können Klappstühle und -tische sowohl draußen als auch drinnen genutzt werden. Und wenn sie nicht gebraucht werden, kann man sie zusammenklappen und in einer Ecke verstauen.

Das Highlight in jedem Bauwagen: die Kuschelecke

Eine gemütliche Kuschelecke gehört in jeden Bauwagen, am besten auf einem großen Bett am Ende des Wagens. Das kann aus einem einfachen Holzrahmen und einem Lattenrost bestehen. Tagsüber schmückt ein schöner Bettüberwurf die Matratze und möglichst viele Kissen machen das Bett zu einem bequemen Riesensofa. Besonders edel sieht es aus, wenn die Kissen farblich miteinander harmonieren. Die Wände können mit Bildern oder ein paar Lieblingsfotos dekoriert werden, wobei auch hier weniger mehr ist, denn kleine Räume können schnell überladen, chaotisch und unordentlich wirken. Und auch wenn es eng zugeht im Domizil auf Rädern – Sauberkeit und Ordnung sind wichtig, um sich wohl zu fühlen. Zusammen mit geschmackvoller Dekoration ist damit für romantisch-kuschelige Bauwagenstimmung gesorgt!

Bildquelle: suedberliner/pixelio.de (Bild 1), Dieter Schütz/pixelio.de (Bild 2)