Schiebetüren - ideal zur Teilung offener Grundrisse

Woran denken Sie spontan, wenn Sie den Begriff “Schiebetüre” hören? Möglicherweise erscheint vor Ihrem inneren Auge als Erstes mal ein Schrank. In der Tat werden die Vorteile von Schiebetüren gerne beim Schrankbau genutzt, jedoch erfreuen sie sich auch im Bereich der Innentüren zunehmender Beliebtheit. Schiebetüren sind eine äußerst praktische und platzsparende Möglichkeit, Innenräume zu trennen bzw. zu verbinden. Durch den fehlenden Radius eignen sie sich auch für kleine Räume und überall dort, wo der Raum optimal genutzt werden soll, bei offenen Grundrissen eignen sie sich als temoräre Raumteiler, und – nicht zu vergessen – sie bringen den unschätzbaren Vorteil der Barrierefreiheit mit sich.

Schiebetüren – vielfältig einsetzbar

Schiebetüren nach Maß lassen sich problemlos in den unterschiedlichsten Wohnformen integrieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Apartment, ein Loft, ein kleines oder großes Haus handelt. Selbst für den Einbau in historischen Gebäuden sind Schiebetüren geeignet – etwaige Bodenunebenheiten können dort durch eine hochwertige Tandemrolle, welche sich in der Bodenschiene befindet, problemlos ausgeglichen werden. Die Kombination aus Tandemrolle und Bodenschiene gewährleistet eine präzise, nahezu reibungsfreie und selbstzentrierende Führung. Die in den Tandemrollen verbauten Kugellager sind überdies wartungsfrei.
Auch wer geräuschempfindlich ist, wird sich mit Schiebetüren wohl fühlen: keine knallenden Türen mehr bei Durchzug! Das Öffnen und Schließen der Schiebetüren erfolgt überhaupt äußerst geräuscharm.

Ausgefeilte Technik für sanft gleitende Türen

Für die Installation von Schiebetüren werden unterschiedliche Profile, Schienen und Rollen benötigt. Je nach System werden ein-, zwei- oder dreiläufige Führungsschienen verwendet. Wie der Name schon sagt, gewährleisten diese, dass das darin aufgehängte Türblatt während des Öffnens und Schließens der Türe sicher geführt wird. Um die Tür an einer bestimmten Position zu abzubremsen, wird ein sogenannter Stopper verwendet. Dieser wird in die Führungsschiene integriert.

 
Das geräuschlose und sichere Erreichen der Endposition der Schiebetüre wird idealerweise durch einen Selbsteinzug gewährleistet – ähnlich, wie Sie es vielleicht von Schubladensystemen für Einbauküchen kennen. Selbsteinzüge sind ein sehr komfortables Feature moderner Schiebetürsysteme. Griffprofile, die bereits in den Rahmen integriert sind, erleichtern natürlich das Öffnen und Schließen der Schiebetüren. Ein Versenken der Griffe in der Türe schafft außerdem ein stimmiges Gesamtbild und minimiert nicht zuletzt eine mögliche Verletzungsgefahr.

Unzählige gestalterische und technische Ausführungsmöglichkeiten

Beim Design von Schiebetüren sind unterschiedliche Ausführungen möglich: massiv aus Holz, Glas oder Metall, alternativ in Rahmenbauweise mit Füllung. Für eine individuelle Note können außerdem Sprossenprofile sorgen, wobei Sprossenhöhe und Füllung je nach persönlichem Geschmack festgelegt werden können. Bei der Füllung sind unterschiedliche Materialien und Farben denkbar: Holzdekor-, Glas-, Spiegel-, wie auch unifarbene Hochglanzfüllungen.

Je nach Aufhängungstechnik stellt selbst ein Türgewicht von bis zu 100 Kilogramm kein Problem dar. Maße, Sprossen und Flügelanzahl können bei der Planung ebenfalls individuell festgelegt werden. Die Montage des Systems und der Einbau der Schiebetür-Elemente gestalten sich in der Regel recht einfach, sodass sie unter Umständen von den Bauherren in Eigenleistung selbst übernommen werden können. Auch nachträglich können Schiebetür-Systeme meist erweitert um- oder ausgebaut werden.

 
Wer einmal eine Schiebetüre der neueren Generation im Haus eingebaut hat, wird sicher zufrieden mit der Wahl sein. Die bereits geschilderten Vorzüge bewähren sich nämlich schnell im Alltag. Voraussetzung ist natürlich, dass es sich um gute Schreinerqualität beziehungsweise ein hochwertiges Produkt handelt, bei dem alle Teile dauerhaft gut ineinandergreifen und ein reibungsloses Gleiten der Türe gewährleisten. Seriöse Anbieter gewähren abgesehen davon eine Herstellergarantie, die im Fall eines Verziehens greifen kann.

Online-Planung und -Bestellung

Bei der Online-Planung von Schiebetüren sind die exakten Maße von besonderer Bedeutung. Es müssen die Länge und die Höhe der Schiebetüren bestimmt werden. Die Bestellung von Schiebetüren im Internet kann Bauherren nichtsdestotrotz viele Vorteile bieten: Viele Online-Anbieter werben mit einer maßgetreuen Fertigung, so dass sich die Türen nahezu jeder Wohnsituation anpassen lassen. Auch hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten bietet das Internet eine Vielzahl an Möglichkeiten. In vielen Fällen können vorab Musterdekore zur Ansicht bestellt werden. Bauherren, die keinen Schreiner vor Ort haben – oder dieser nicht den gewünschten Look realisieren kann – empfehlen wir daher, das Angebot eines telefonische Beratungsangebot der Online-Anbieter und gegebenenfalls deren Montageservice in Anspruch zu nehmen.

Bildquellen: shannonrphillips / Pixabay (Bild 1), houzz.de (Bild 2+3)

One comment
  1. LS 25. Mai 2020 at 08:30

    Sehr gut recherchierter Artikel, Schiebetüren eigenen sich perfekt für übersichtlichere Wohnsituationen und es gibt kaum was, das man damit nicht platzsparend abdecken kann: Räume unterteilen, Nischen zum Schrank machen, Möbel- und Zimmertüren ersetzen. Einfach praktisch!

Leave a Comment