Gezielt plazierte Beleuchtung setzt Minihäuser in Szene

aussenbeleuchtungDass sich die Räume in Mini- und Kleinhäusern mit der richtigen Beleuchtung hervorragend strukturieren und die einzelnen Wohnbereiche in Szene setzen lassen hatte Lichtplanerin Daniela Schär hier im Blog bereits erläutert. Was für den Innenbereich gilt, lässt sich auch auf die Zuwegung, den Hauseingang und andere Bereiche außerhalb der vier Wände übertragen: Besonders einladend kann Ihr Minihaus am Abend wirken, wenn Sie es mit der passenden Aussenleuchte in Szene setzen. Die Auswahl an Lampen und Leuchten ist groß. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und welche Modelle besonders geeignet sind, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten:

Beleuchtung zur Orientierung

Sorgen Sie für eine Grundbeleuchtung an der Hauswand. Sie ermöglicht es, dass Ihre Gäste Ihr Haus in der Dunkelheit finden und dass sie sich einen Gesamteindruck vom Grundstück verschaffen können. Entscheiden Sie sich für ein indirektes Licht, das an der Hauswand nach oben oder unten scheint. Weisen Sie mit einer nummerierten Wandleuchte auf Ihre Hausnummer hin. Oder wählen Sie Spots, die Sie entsprechend ausrichten.

Für eine optimale Sicht beim Aufschließen der Haustür sorgen LED-Leuchten, die obendrein energiesparend funktionieren. Hochwertige Modelle lassen sich in der Neigung verstellen und sehen zusätzlich sehr edel aus.

gartenleuchten-bega-pollerleuchteDenken Sie an die Sicherheit, indem Sie Treppenstufen, Kellerabgänge und Zufahrten ausleuchten. Hier können Einbaustrahler, befahrbare LED-Module und Pollerleuchten zum Einsatz kommen. Solarbetriebene Leuchten eignen sich nur bedingt, weil ihre Leistung je nach Speichervermögen des Akkus von der jahreszeitlichen Sonneneinstrahlung abhängig ist. Installieren Sie diese Leuchtmittel möglichst so, dass sie mit einem Bewegungsmelder gekoppelt sind. Auf diese Weise wird Ihnen oder Ihren Gäste automatisch der Weg beleuchtet, wenn Sie am Abend nach Hause kommen. Auch eine Koppelung mit einem manuellen Schalter kann Sinn machen. So können Sie die Beleuchtung zusätzlich vom Haus aus einschalten.

Romantische Stimmung durch Lichtakzente

lichtakzenteSchaffen Sie Gemütlichkeit auf der Terrasse, im Garten oder in der Sitzecke. Sehr romantisch wirken mittels eines Akkus betriebene Teelichter, beleuchtete Blumenkübel, Pyramidenlampen oder bunte Lichterketten, die ihr warmes Licht gezielt in ausgewählte Bereiche ihres Grundstücks schicken.

Setzen Sie bei der Beleuchtung Ihres Hauses Highlights, indem Sie beispielsweise mittels eines Strahlers gebündeltes Licht direkt an die Hausfassade lenken. Oder nutzen Sie Lichtobjekte, die wie individuelle Kunstwerke wirken. Zum modernen Stil passen beispielsweise Designerentwürfe aus Edelstahl oder Kupfer. Seien Sie beim Einsatz derartiger Effekte allerdings sparsam, damit die Außenbeleuchtung in einem angemessenen Verhältnis zur geringen Größe Ihres Hauses steht.

Spielen Sie mit saisonalen Lichtelementen. Bestücken Sie Blumenkästen oder den Baum im Vorgarten mit solarbetriebenen Laternen. Stellen Sie Kerzen seitlich neben das Podest Ihres Eingangsbereiches.

Achten Sie bei der Installation der Lampen und Leuchten im Außenbereich auf Ihre Sicherheit. Lassen Sie alle Beleuchtungselemente und Steckdosen durch einen Fachmann mit einem FI-Schalter absichern. Steckdosen und Trafos können Sie kaschieren, indem Sie diese hinter Kunststeinen verschwinden lassen.

Bildquellen: Günter Havlena/pixelio.de (Bild 1), Pollerleuchte/Bega (Bild 2), twinlili/pixelio.de (Bild 3)