Minihaus und Modulhaus. Beispiele aus aller Welt (3).

Weiter zu Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


Hytte Kolonihagen, NO
www.tommie-wilhelmsen.no

Architects M.H., FI
www.a-mh.fi

HDG, IT
www.hangar.it

OfficePOD, UK
www.officepod.co.uk

Insitebuilders, US
insitebuilders.com

Conhouse, UK
www.conhouse.eu
Option Minihaus von Bauart
Bauart, CH
www.smallhouse.ch

BlueSky MOD, CAN
www.blueskymod.com

Cusato Cottages, US
cusatocottages.com

Cavco, US
www.cavco.com

Modern Cabana, US
www.moderncabana.com

Weiter zu Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16

 

Die eigenständige architektonische Sparte der Tiny Houses ist noch gar nicht so alt: Erst 2017 wurde seine Definition im amerikanischen Baugesetz festgelegt als “Wohneinheit bis maximal 400 square feet Grundfläche (das entspricht etwa 37 Quadratmetern). Diese in den USA als Tiny Houses bezeichneten Häuschen können sowohl stationär als auch auf Anhängern montiert und damit mobile sein.

Obenstehende Fotos zeigen Beispiele für sowohl stationäre Mini- und Modulhäuser (zum Beispiel Hytte Kolonihagen) als auch mobile Wohneinheiten (zum Beispiel Container-Wohnmodule von Conhouse).

Beginnen wir mit Hytte Kolonihagen von Tommie Wilhelmsen aus Norwegen: Das aus großformatigen Holztafeln und Verglasungen konstruierte Minihaus fügt sich perfekt in die Landschaft ein und nutzt die Hanglage für einen offenen Terrassen-/Livingbereich in der Natur. Völlig in die Natur eingebettet ist auch das Modulhaus von Architects M.H aus Finnland: Das Minihaus integriert sich perfekt in den umgebenden Wald und ist aus dem gleichen Material wie seine Umgebung gemacht.

Hangar aus Italien präsentiert sein Portfolio mit einem weiteren Beispiel moderner Minihaus-Architektur, einem minimalistischen Würfel aus Holz und Glas in Modulbauweise. Eine ganz andere Funktion erfüllt der Office Pod der gleichnamigen englischen Firma: ein transportabler Würfel, der als Mini-Büro gedacht ist und sowohl nahe des eigenen Einfamilienhaus als privates Arbeitszimmer als auch im öffentlichen Business-Bereich als externe Bürozelle genutzt werden kann.

Die amerikanische Firma Insitebuilders bietet ein komplettes Einfamilienhaus in Miniaturausführung, weder Dachgeschoss noch Außenkamin fehlen, und dennoch kann das Haus problemlos seinen Standort wechseln, seine vier „Füße“, die auf den temporären Fundamenten ruhen, machen es möglich. Von Natur aus bereits transportabel ist das Minihaus aus Hochsee-Containern vom Hersteller Conhouse aus England.

Wer davor zurückscheut, in einem Haus aus Metall zu wohnen, findet bei den folgenden Häusern aus Holz eine Alternative: Der Schweizer Hersteller Bauart hat zusammen mit dem Fertighaushersteller Weberhaus ein modulares Haus aus Holzcontainern entwickelt, das mit großflächigen Fenstern in der oberen Living-Etage ausgestattet ist. Ähnlich konzipiert, aber ebenerdig ist der Vorschlag des Herstellers Bluesky MOD aus Kanada.

Ebenfalls ganz aus Holz, aber in traditionellem Haus-Design präsentieren sich die beiden amerikanischen Hersteller Cusatto Cottages mit ihrem transportablen, ganz im englischen Cottage-Stil gestylten Minihaus mit Holz-Veranda und Cavco mit ihrer ebenso größtenteils traditionellen Produktpalette. Ökologisch und modern dagegen das Minihaus von Modern Cabana aus den USA: Singlehaus und Gartenstudio sind kombiniert unter einem ökologischen Gründach.