Tiny-House-Workshops und -Events in Deutschland und Österreich

Mai 2017

„Basiswissen für den Tiny-House-Bau“ (Workshop)

Zeit: 27./28. Mai 2017, jeweils 10-17 Uhr
Ort: GoTiny, Werkstraße 2, 83555 Gars Bhf. (5 Min. Fußweg vom Bahnhof)
Workshopveranstalter: GoTiny
Teilnehmerzahl: 6-12 Personen
Teilnahmegebühr: 220 € (enthalten sind Handouts und Getränke)
Anmeldung: unter info@gotiny.de
Inhalt: Zweitägiger Lehrgang, der mittels Vorträgen und Demonstrationen am „lebenden Objekt“ (aka Musterhaus von GoTiny) alle Grundlagen des Tiny-House-Baus vermittelt:
aussenansicht-gotiny

  • Von der Idee zur Planung (Skizzen, Recherche, Stoffsammlung)
  • Zeichnungen nach Maß (Grundrisse, Schnitte)
  • Statik und Materialien (Anspruch definieren, Planungssoftware, Gewicht berechnen)
  • Werkzeuge und Bauplatz (Regensicherheit, Trailer in Waage bringen)
  • Auswahl des Trailers (Bezugsquellen, Gewicht), Befestigung des Aufbaus am Trailer
  • Konstruktion, Bau, Haltbarkeit (Boden/Wände/Fassade, Fenter und Türen, Dach und Dachdeckung)
  • Isolation und Lüftung/Kältebrücken/Kondenswasser
  • Konstruktiver Holzschutz
  • Innenausbau (Einbauten, Emporen, Aufgänge)
  • Installationen (Elektro: 230V/12V/Solar; Wasser: kalt/warm, Tank, Pumpe, Küche, Bad, Abwasser; Gas: Herd/Warmwasser/Heizung/Licht)
  • Rechtliches (Zulassung, Bau- und Versicherungsrechtliches)

 
Die Inhalte orientieren sich auch am Wissensstand und den Fragen der Teilnehmer. Der Workshop richtet sich an Tiny-House-Bauherren in spe – ganz gleich ob Selberbauer oder Käufer, die sich die Kompetenz zur Beurteilung von Qualitätsunterschieden, der auf dem Markt angebotenen Tiny Houses aneignen wollen.
Der Workshop wird durch ein Kamerateam des Bayerischen Rundfunks begleitet werden.

Juni 2017

„Kleiner Raum – Grosse Aufgabe // Rechts-Check!“ (Vortrag)

Zeit: 7. Juni 2017, 18.30 Uhr
Ort: Arnethgasse 42, A-1160 Wien
Workshopveranstalter: Wohnwagon
Teilnahmegebühr: 10 – 20 € (nach eigenem Ermessen), enthalten ist eine Jause
Anmeldung: unter werkstatt@wohnwagon.at oder +43 1 961 32 63
Inhalt: Unter dem Titel „Kleiner Raum – Grosse Aufgabe // Rechts-Check!“ informiert euch das Team von Wohnwagon über österreichisches Bau- und Planungsecht, sofern es für Tiny-House-Projekte relevant ist, und gibt Tipps zum konstruktiven Umgang mit den Behörden.

„Tiny Legal“ (Vortrag)

Zeit: 17. Juni 2017, 15.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Tinyhouse University, Klingelhöfer Str. 14, Berlin
Workshopveranstalter: Tinyhouse University
Inhalt: „Wir brauchen eine neue Baukultur, die schneller, preiswerter, partizipativer und weniger korrupt ist.“ Tinyhouse University Kreuzberg (#TUKreuzberg)
Tiny Houses sind gerade en vogue: Günstig gebaut und mobil lassen sie sich praktisch überall aufbauen. Viele haben das Bild vom Tiny House auf der grünen Wiese vor Augen, jedoch ist dies in den meisten Fällen nicht immer mit dem Baurecht zu vereinbaren. Dennoch gibt es Möglichkeiten, sein Tiny House legal aufzustellen. Wie dies möglich ist, soll in der ersten Veranstaltung Tiny Houses und Baurecht geklärt werden. Henrik Vervoorts wird dazu einen Vortrag über seine Bachelorarbeit halten. In weiteren Meetups werden Themen wie Straßenzulassung beim TüV, Wagenplätze und das Melderecht behandelt. Es soll die Möglichkeit geben, Experten einzuladen, rechtliche Themen zu diskutieren und anhand realisierter Beispiele zu lernen. Das Meetup ist als kollaborative Austauschplatt Form gedacht, jeder kann mitgestalten, mitdenken und organisieren.

Juli 2017

„TinyHouseBuild – Grundlagen des Tiny-House-Baus“ (Workshop; englisch)

Zeit: 8./9. Juli 2017, am Vorabend von 19-21 Uhr voraussichtlich Exkursion zur Tiny House Manufaktur (mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar)
Ort: Im Mediapark 5, D-50670 Köln
Workshopveranstalter: Andrew Morrison, TinyHouseBuild.com (USA), Entwickler des „hOMe“ Tiny Houses
Teilnahmegebühr: für Frühbucher (bis 8.Mai) USD 299.00, danach USD 399.00
Anmeldung: über www.tinyhousebuild.com
Inhalt: Zweitägiger Lehrgang, der die volle Bandbreite an Wissenswertem rund um den (eigenen) Tiny-House-Bau abdeckt: Planung, notwendiges und entbehrliches Werkzeug, Trailerauswahl, alternative Fundamente, verschiedene Rahmenbauweisen, Fenster/Türen, Dachdeckung, Heizung/Lüftung/Klimatechnik, Wasser- und Elektroinstallation, Komposttoiletten, Versicherungen, Herausforderungen des Tiny Living und wie man sich darauf vorbereitet.
Die Workshopinhalte werden in Zusammenarbeit mit Tiny-House-Experten in Deutschland auf die Kompatibilität mit den deutschen Bestimmungen geprüft und angepasst. Ebenso wird den unterschiedlichen Bauweisen in Deutschland und den USA sowie den hierzulande erhältlichen Baumaterialien Rechnung getragen. Der Workshop findet auf Englisch statt, Übersetzung bei Bedarf.
In der Teilnahmegebühr ist ein gut 50-seitiges Begleitbuch enthalten, das während des Workshops verteilt wird, wie auch umfangreiches Bonusmaterial (u.a. Baupläne und Video-Bauanleitungen), das gleich nach der erfolgreichen Anmeldung zum Download bereit steht.

Oktober 2017

„Kleiner Raum – Grosse Aufgabe // Rechts-Check!“ (Vortrag)

Zeit: 4. Oktober 2017, 18.30 Uhr
Ort: Arnethgasse 42, A-1160 Wien
Workshopveranstalter: Wohnwagon
Teilnahmegebühr: 10 – 20 € (nach eigenem Ermessen), enthalten ist eine Jause
Anmeldung: unter werkstatt@wohnwagon.at oder +43 1 961 32 63
Inhalt: Unter dem Titel „Kleiner Raum – Grosse Aufgabe // Rechts-Check!“ informiert euch das Team von Wohnwagon über österreichisches Bau- und Planungsecht, sofern es für Tiny-House-Projekte relevant ist, und gibt Tipps zum konstruktiven Umgang mit den Behörden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Headerbild: Andrew Morrison/TinyHouseBuild.com