Prämiertes Design aus den Niederlanden:
Cabin ANNA

Wie viele Menschen träumen davon, eins mit der Natur zu werden, diese nicht nur auf einem Sonntagsausflug zu besuchen, sondern täglich mitten in ihr zu leben, sich mit ihr zu verbinden?! Domizile, die mitten in der Natur errichtet werden, führen in dieser jedoch meist zu einschneidenden Veränderungen. Wie kann also eine Lösung aussehen, die den Menschen die Natur aus sicherer und komfortabler Warte und gleichzeitig sehr direkt erfahren lässt?

Das innovative Konzept des niederländischen Designers Caspar Schols sollte die Antwort auf genau diese Frage sein: Seine fast ausschließlich aus Holz gefertigte Wohneinheit Cabin ANNA präsentiert sich als extrem wandlungsfähige Lösung für Naturliebhaber – sozusagen das Chamäleon auf dem Immobilienmarkt. Uns beeindruckt die Leichtigkeit, mit der sich dieses filigran konzipierte Gebäude mit wenigen Handgriffen und ohne Kraftaufwand von einer einzigen Person verwandeln lässt. Vergleichbare Projekte benötigten dazu bisher entweder mehrere Personen oder Maschinenkraft.

Die Geschichte hinter Cabin ANNA

Nachdem Caspar Schols 2015 seinen BSc und einen MSc in Physik von der Universität Amsterdam erhalten hatte, bat ihn seine Mutter, ihr ein Gartenhäuschen zu bauen. Ohne jegliche architektonische Vorkenntnisse, aber mit der ihm innewohnenden Faszination für Architektur und Design, suchte Caspar nach einem Konzept, das eine dynamische Verbindung zwischen Mensch, Natur und Zuhause herstellt. Sein Anspruch an sich war, seiner Mutter einen flexibler Raum zu gestalten, in dem sie lesen oder malen, Familienessen organisieren und ihre Enkelkinder Theateraufführungen geben konnten. Vor allem aber sollte er die umgebende Natur erfahren lassen. Nach der Fertigstellung erhielt die Hütte den Namen „Garden House“.

Caspar Schols erläutert: „In erster Linie geht es darum, draußen zu sein und eine dynamische Interaktion zwischen dir selbst, Cabin ANNA als deinem Zuhause und der Natur zu schaffen“. Er vergleicht sein Werk mit unserer Kleidung, die wir auch je nach unserer Stimmung, dem Wetter oder dem Zweck wechseln. Analog dazu basiert sein Entwurf auf einer geschlossenen äußeren Hülle, auf Schienen gelagert, und einer transparenten Innenschale aus einem filigranen Holztragwerk und Glas.

Durch das teilweise Öffnen der Außenhülle sind verschiedene Szenarien möglich. Je nach Tages- und Jahreszeit lebt der Bewohner geschützt und zurückgezogen, oder im Gegenteil, geöffnet zur und mit der Natur. Diese Freiheit der Fülle des Lebens lässt uns direkt an der Umgebung teilhaben, „Du wirst Teil von allem um dich herum“, so Schols.

Caspar Schols studierte zunächst Physik an der Amsterdamer Universität, bevor er – wie erwähnt, ohne architektonische Vorkenntnisse – mit diesem ersten Projekt, dem „Garden House“, bereits international Aufmerksamkeit auf sich zog. Er erhielt eine Reihe von Nominierungen, welche ihn schließlich zum Architekturstudium in London führten. Zurzeit arbeitet Schols an verschiedenen Architektur- und Kunstprojekten.

Mit und in der Natur leben

Umdenken. Authentizität. Einfachheit. Wohnen pur. Der Weg zurück zu unseren Ursprüngen. Das heißt wir dürfen wieder lernen, uns an die Natur anzupassen und nicht umgekehrt. Lernen, die Natur zu genießen und sie mit allen Sinnen zu fühlen, statt sie auszuschließen und uns in hermetisch abgekapselten Hightech-Gebäuden einzuschließen, wo wir Wind und Wetter als Feinde betrachten und ein künstliches Einheitsklima schaffen. Dank ihrer flexibel adaptierbaren Hülle, spiegelt Schols‘ Module die Veränderungen wider, die in der Natur stattfinden.

Die Weiterentwicklung des „Garden House“ zu Cabin ANNA

Zwischen 2016 und 2019 entwickelte Caspar Schols das Konzept des „Garden House“ weiter und präsentierte 2020 schließlich Cabin ANNA. Seit 2021 wird in Holenberg am Rande des De Maashorst-Naturschutzgebietes in den Niederlanden mit dem ANNA Prototypen und vier weiteren ANNAs Interessierten die Möglichkeit zum Schnupperwohnen und Erholen geboten. Weitere Standorte sollen folgen.

Das Konzept, das Cabin ANNA zugrundeliegt, überzeugte auch die Jury der renommierten Architizer A+Awards, die 5000 Bewerbungen aus über 100 Ländern begutachtete und Cabin ANNA als Project of the Year 2021 prämierte. Cabin ANNA präsentierte sich als zeitgemäßes, die Umwelt schonendes Projekt, das sowohl beim Bau, wie auch bei der Nutzung der Natur Respekt zollt. Die Bewohner lädt es ein, sich für die Natur sensibilisieren zu lassen und mit ihr – statt einfach nur in ihr – zu leben.

Cabin ANNA wurde mittlerweile in zwei Versionen zur Marktreife gebracht – als ANNA Stay und ANNA Meet:

ANNA Stay ermöglicht ein elegantes und dynamisches Zusammenspiel zwischen Zuhause, Natur und Menschen. Das Wohnmodul ist eine bewegliche Holzkonstruktion, in der diese drei Aspekte verschmelzen. ANNA Stay wurde für Kurzaufenthalte, aber auch für längeres Wohnen konzipiert und eignet sich für zwei Erwachsene plus zwei Kinder.

Für ANNA Stay hat die Pre-order-Phase begonnen: Jede Pre-Order wird individuell geprüft. Die Anzahl der in 2022 gefertigten Module wird auf 20 limitiert sein und es werden nur Bestellungen angenommen für Standorte, die zum Cabin ANNA-Konzept passen – in der Natur, um die Rückverbindung der Bewohner mit der Natur zu unterstützen.

„Mit ANNA Stay möchten wir Menschen einladen, das Leben im Freien zu erleben und eine tiefere Verbindung mit der Natur, sich selbst und anderen zu entwickeln. Wir glauben, dass die Steigerung dieser Sensibilität zu mehr Liebe und Fürsorge für die Natur, den Planeten und die Menschen im Allgemeinen führen wird.“
Caspar Schols
Mit ANNA Meet hat Schols eine „Bühne“ erschaffen, die Menschen mit der Natur verbindet. Veranstalten Sie darin Yoga- oder Meisterkurse, halten Sie darin geschäftliche Meetings ab oder machen Sie ANNA Meet einfach zu Ihrem Büro. In der passenden Umgebung bietet ANNA Meet den idealen Raum, um Menschen dorthin einzuladen, die Sie coachen, inspirieren oder weiterbilden möchten. Das vielseitige Modul verfügt über vier verschiedene Schiebeschalen, mit denen Sie verschiedene Konfigurationen für unterschiedliche Anlässe erstellen können. ANNA Meet wurde speziell für kreative Sitzungen, Meetings oder Versammlungen designed. Wem Autarkie wichtig ist, kann ANNA Meet als Off-Grid-Version erhalten. Als Flatpack kann ANNA Meet technisch an jedem Ort der Welt aufgebaut werden. Auch hier werden jetzt Pre-Orders angenommen.

Beide Varianten wurden mit Blick auf eine minimal-invasive Nutzung in der Natur entwickelt. Die Module können durch ein unkompliziertes Montagesystem rasch aufgebaut, jederzeit umgebaut und versetzt werden. Die intelligente, zweischalige Konstruktion beschützt die Bewohner ausreichend vor äußeren Witterungseinflüssen, ohne sie jedoch abzuschirmen. Täglich erleben sie den Wandel der Natur, der Jahreszeiten, des Lebenskreislaufs. Cabin ANNA fördert ein Gefühl der Zugehörigkeit. „Du wirst Teil von allem um dich herum und ich glaube, dass jeder dieses Gefühl tief im Innersten erkennt“, sagt Schols.

Photos: Tonu Tunnel (Bild 1, 4), Jorrit´t Hoen (Bild 2, 3, 5, 6), jeweils via v2com newswire.