Minihaus und Modulhaus. Beispiele aus aller Welt (12).

Weiter zu Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16


William O'Brian Jr. US
www.wojr.org

Bild Hüttenturm Hotel Tannerhof
Florian Nagler, DE
www.nagler-architekten.de

Tham & Videgård, SE
www.sommarnojen.se

Kjellander+Sjöberg, SE
www.sommarnojen.se

The Black Shed, UK
www.blackshed.co.uk
Bild PODhouse
PODhouse, CH
www.podhouse.info

Aaron Maret, US
www.aaronmaret.com

Hartmann Holzbau, DE
www.hartmann-holzbau-hessen.de

NOMAD Micro Home, CAN
www.nomadmicrohomes.com

Kjellander+Sjöberg, SE
www.sommarnojen.se

Onix, NL
www.onix.nl

Weiter zu Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16

 
Oben sehen Sie auf dieser Seite eine Auswahl an Micro- und Minihäusern in aller Welt. Die meisten von ihnen werden privat genutzt, wenn auch einige von ihnen da eine Ausnahme machen: eines als Kiosk und andere als Teil einer Hotelanlage. Nicht nur die Designvielfalt, auch die mögliche Nutzung überraschen immer wieder.

Der amerikanische Architekt William O’Brian Jr. zeigt mit seinem minimalistischen Konzept eines Nomad Micro Home, das auch moderne Nomaden in einer archaisch anmutenden, an Wüstenzelte erinnernden Behausung wohnen können. Ganz anders dagegen der an traditionelle Alpenhäuser erinnernde Hüttenturm Hotel Tannerhof des deutschen Architekturbüros Florian Nagler.

Aus Schweden kommen zwei Beispiele zeitgemäßer Mikrohäuser aus Holz: das rote Mikrohaus von Tham & Videgård, das in einem Winkel konstruiert ist und sich zur Vorderseite hin öffnet, und das mit einer kompletten Glasfront ausgestattete Mikrohaus der Architekten-Kollegen Kjellander + Sjöberg.

Erneut zurück zur Hotelnutzung: The Black Shed ist ein Ferienhaus für Individualisten, mit Self-Catering, auf der englischen Isle of Skye. Back to the roots, nicht nur bei Privathäusern, sondern auch bei touristisch genutzten Wohneinheiten. Einen ähnlichen Ansatz hat eine Schweizer Firma mit ihrer Marke Podhouse: Kleine, igluartige Mikrohäuser aus Holz warten in Camping-Terrains auf Feriengäste.

Ein waschechtes Tiny House ist dagegen das Pocket Shelter Minihaus der US-Firma Aaron Maret: ein kleines, traditionelles amerikanisches Holzhaus auf Rädern. Dagegen steht das Hartmann Konzepthaus des gleichnamigen deutschen Herstellers Hartmann Holzbau auf festen Füßen. In rustikaler Fachwerkoptik sieht man dem Minihaus erst auf den zweiten Blick an, dass es sich nicht um ein konventionelles Haus handelt.

Kubistisch geht es hingegen bei unseren letzten drei Beispielen auf dieser Seite zu: Nomad Micro Homes bietet Ihnen minimalistische Wohnwürfel, den Nomad Micro oder den Nomad Cube, zum Wohnen in seiner auf das Wesentliche reduzierten Form. Erneut sind es die schwedischen Architekten Kjellander + Sjöberg, welche mit ihrem kubischen Holzhaus einen ähnlichen Weg einschlagen.

Für die kommerzielle Nutzung als kleiner Kiosk ist dagegen das kleine, wie eine Schublade zusammenschiebbare und verschließbare Holzmodul der niederländischen Firma Onix gedacht.