Minihäuser aus aller Welt …ein (weiterer) Blick nach Kanada

Es ist schon eine geraume Zeit her, dass wir in unserer Reihe „Minihäuser aus aller Welt“ einen Blick nach Kanada geworfen haben. Damals hatten wir das NOMAD micro home aus British Columbia vorgestellt. Von der Westküste an die Ostküste: Heute möchten wir Ihnen zwei hübsche Tiny Houses auf Cape Breton Island in Nova Scotia vorstellen, die beide für einen entspannten Urlaub fernab von jeglicher Hektik gemietet werden können.

Beeindruckender könnte die Lage kaum sein: Die Häuschen stehen an der Küste, schroffe Berge im Rücken, ein kleiner Wasserfall lädt am privaten Strand zum Duschen nach einem Bad im Meer ein. Während des Sommers stehen die Häuschen hier auf einer Streuobstwiese, wo Erholung und Ruhe an erster Stelle stehen.

Tiny Heaven – ein kleines Paradies

Das „Tiny Heaven“ wurde bereits von Livabl als eines der 17 coolsten bei Airbnb gelisteten Unterkünfte in Kanada gefeatured. Das Wohlfühlambiente entsteht in diesem Häuschen nicht durch materiellen Luxus, sondern durch Minimalismus, durch die Reduktion auf das Wesentliche. Das Haus bietet ausreichend Platz für zwei und eine vollwertige Ausstattung: eine Sitzecke, eine großzügige Küchenzeile mit dreiflammigem Gasherd und Backofen, gegenüber die Essecke mit zwei Barhockern, eine Nasszelle mit Komposttoilette und Dusche – ein halbiertes Weinfass fungiert hier als Duschwanne -, darüber das Schlafloft mit Doppelbett und breiten Fenstern, die einen fantastischen Ausblick ermöglichen. Der nahe Gebirgsbach stellt die Wasserversorgung sicher und Strom wird über neben dem Häuschen platzierte PV-Module gewonnen.

Tiny Nest – ideal zum Einkuscheln

Das ebenfalls auf der weitläufigen Streuobstwiese stehende „Tiny Nest“ bietet etwas mehr Platz und kann sogar von einer kleinen Familie genutzt werden. Auch Honeymooner sind hier natürlich gern gesehene Gäste.

Die Küche ist großzügig eingerichtet mit Herd und Kühlschrank und bietet ebenfalls Sitzgelegenheiten an einem Bartisch. Das Badezimmer ist in diesem Fall mit einer Komposttoilette und einer Dusche mit normaler Duschtasse ausgestattet. Auf der gemütlichen Couch oder draußen auf der Terrasse kann man die Tage in der Natur entspannt ausklingen lassen.

Kaufen statt mieten

Ein Ferienhaus zu mieten ist eine Möglichkeit, eines zu besitzen eine weitere. Das „Eignerprogramm“ des Vermieters ermöglicht es, ein eigenes Tiny House zu erwerben. Im Fall der Tiny Houses auf Cape Breton Island liegt der Anschaffungspreis zwischen 35.000 und 45.000 Euro und staffelt sich je nach Lage des Hauses. Enthalten in diesem Paket ist ein Tiny House, das nach den Vorstellungen des jeweiligen Kunden bezüglich Größe und Ausstattung und aufgrund langjähriger Erfahrung bezüglich Vermietbarkeit und Wertbeständigkeit individuell gefertigt wird. Außerdem wird vom Anbieter das Grundstück und die Infrastruktur gestellt. Er übernimmt die Betriebskosten für das Haus, die Wartung, die Überwinterung und auch die Vermietung. Im Gegenzug werden die Mieteinnahmen fifty-fifty geteilt.  Das eigene Tiny House ist damit nicht nur ein schönes Urlaubsziel, sondern kann sich auch selbst amortisieren. Das Eignerprogramm läuft jeweils über 5 Jahre. Danach kann in gegenseitigem Einvernehmen eine Verlängerung vereinbart oder das Haus verkauft werden.

Die Einreise nach Kanada

Wer sich dieses hübsche Fleckchen Erde im Osten Kanadas nun ansehen möchte, kommt um ein paar Formalitäten nicht herum: Für die Einreise nach Kanada ist nicht nur ein Ausweisdokument und ein gültiger Reisepass notwendig, sondern auch die sogenannte ETA (Electronic Travel Authorization). Es handelt sich dabei um eine elektronische Reisegenehmigung. Über Online-Agenturen wie eta canada können Sie alle wichtigen Informationen rund um die Einreise in das Land anfordern. Die Genehmigung wird sowohl von Geschäftsreisenden als auch von Touristen jeder Art benötigt. Für den ETA-Antrag werden vor allem Daten aus dem Ausweis und Reisepass, zum Aufenthalt, der Herkunft, zum Beruf, zu Krankheiten, Straftaten und ob das Land bereits besucht wurde, abgefragt. Nur bei der Angabe aller Daten ist die Erteilung der Genehmigung möglich.

Bildquellen: www.tinyheaven.capebreton.vacations