Passgenaue Badkeramik - auch für kleinste Bäder

Passgenaue Badkeramik – auch für kleinste Bäder

„Raum ist in der kleinsten Hütte“, sagt der Volksmund. Dieses Sprichwort lässt sich getrost auch auf Badezimmer übertragen: Ob Handwaschbecken, Toilette oder Badewanne, innovative Hersteller bieten für jede noch so kleine Fläche die passend geformten Badelemente an. Schließlich sollen auch im Mini-Bad keine Abstriche bei der Nutzbarkeit gemacht werden. Und das ist ausdrücklich auch dann möglich, wenn das Badezimmer sehr klein, verwinkelt oder mit wenig Lichteinstrahlung ausgefallen ist. Klar: Die größeren, helleren Räume sind als Wohn- und Schlafzimmer sowie als Küche ... Weiterlesen...

Arbeitsschutz: Darauf sollten Sie beim Schuhkauf achten …

Unter der Rubrik "Ratgeber Bauen" hatten wir bisher nicht nur über Ideen für den Bau und Ausbau gebloggt, sondern auch über Arbeitsmittel. Zu Unrecht völlig vernachlässigt wurde jedoch bisher das Thema "Arbeitssicherheit". Vielen Berufszweigen werden von ihren Berufsgenossenschaften, die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sind, Vorschriften zur Arbeitssicherheit auferlegt. Diese Unfallverhütungsvorschriften, stellen verbindlich geltendes Recht dar. Ein besonderes Augenmerk wird in diesen Vorschriften u.a. auf die angemessene Schutzkleidung gerichtet. Nicht nur Angehörige von Berufsgruppen die mit Gefahrengut oder Hitze in Kontakt kommen ... Weiterlesen...

Schnäppchenhäuser und ihr Abwassersystem

Ohne Abwassersystem kommt kein stationäres Haus aus. Denn egal ob im Badezimmer oder in der Küche, das verbrauchte Nass muss abgeleitet werden. Welche Strapazen Abwasserrohre täglich aushalten müssen, wird meist erst deutlich, wenn sich die ersten Schäden ankündigen. Schmutzablagerungen, Wurzelwerk, Erosionen und weitere Umwelteinflüsse machen den Leitungen zu schaffen. Besteht ein Verdacht auf einen Defekt von Rohren, sollten Hausbesitzer umgehend reagieren. Schäden, die sich über einen längeren Zeitraum ausweiten können, ziehen oft hohe Kosten nach sich. Dies sollten Sie auch bedenken, wenn Sie ... Weiterlesen...

Wohnraumerweiterung in den Garten

Einer der Hauptbeweggründe, von einer Wohnung in ein Minihaus zu ziehen, besteht für die meisten Menschen wohl darin, in der Folge einen Garten zu haben. Immerhin kann eine Grünanlage, die das Haus umgibt, neben mehr Naturbezug auch zusätzlichen Lebensraum mit vielfältigeren Nutzungsmöglichkeiten bedeuten, als es lediglich innerhalb der eigenen vier Wände möglich wäre. Modulhäuser im Trend Wegen der Flexibilität, die sie ermöglichen, und der vergleichsweise geringen Anschaffungs- und Unterhaltskosten sind vor allem Modulhäuser mittlerweile eine weit verbreitete Alternative zum klassischen Eigenheim. Modelle wie ... Weiterlesen...

4 wichtige Überlegungen vor dem Häuschenkauf

Tiny Houses, also die ganz kleinen, mobilen Häuschen, haben dieses Jahr viel öffentliche Aufmerksamkeit erhalten - sei es von Medienseite, wie auch von Seiten der Häuslebauer in spe, die darin eine günstige (und je nach Budget einzige) Chance für Wohneigentum sehen. Nun sollte man an die Realisierung des Traums vom eigenen Häuschen nicht zu schwärmerisch, sondern möglichst pragmatisch herangehen. Zu allererst sollte man sich folgende grundsätzliche Fragen stellen und ehrlich beantworten: 1. Muss mein Häuschen unbedingt mobil sein? Tiny Houses werden gerne als ... Weiterlesen...

„Augen des Hauses“: Die Fenster im Tiny House

Klein, kleiner, Tiny Houses: Wohnen auf engsten Raum kann dann bedrückend sein, wenn es nicht aus freien Stücken geschieht. Bei Tiny Houses wird das allerdings kaum der Fall sein, und: Sie haben den unschlagbaren Vorteil, dass das Dach über dem Kopf trotz sehr begrenzten Budgets das eigene sein kann. Wer sich mit 6,5-15 qm zu begnügen weiß, kann sich mit einem Tiny House ein individuell ausgestattenetes Zuhause schaffen. Wie in ein paar früheren Artikeln bereits erwähnt, macht es Sinn, sich auch ... Weiterlesen...

Kostensenkung im Minihaus: 5 effiziente Energiespartipps

In den Wintermonaten machen sich energiesparende Maßnahmen besonders bemerkbar. Denn sobald die Temperaturen fallen und die Tage kürzer werden, steigt der Bedarf an Wärme und Strom zur Beleuchtung. Wir haben für Sie ein paar praktische Tipps zusammen gefasst, die helfen können, die Energiekosten deutlich zu reduzieren ... 1. Raumtemperaturen anpassen Wenn es draußen ungemütlich wird, neigen viele Menschen dazu, die Heizkörper unnötig aufzudrehen. Doch jedes zusätzlich Grad kostet extra. Besonders im Schlafzimmer wird meist zu viel geheizt und die Raumtemperatur auf über 21°C ... Weiterlesen...

Tipps für Badezimmer im Mini-Format

Das Leben auf kleinem Raum kann zugleich herausfordernd und gemütlich sein. Viele Minihäuser bieten auf wenigen Quadratmetern all das, was auch große Häuser können – nur eben im Mini-Format. Einiges lässt sich in einem Raum kombinieren: Wohnbereich, Küchenzeile und Schlafplatz. Nur das Bad benötigt extra Platz. Damit bei der Konzeption der Nasszelle nicht unnötig viel Wohnfläche verbraucht wird, geben wir Ihnen hier wieder einmal ein paar Tipps für die intelligente Grundrissplanung und Ausstattung kleiner Badezimmer - und wie Sie sehen werden: ... Weiterlesen...
Page 1 of 1112345...10...Last »