Die Grunderwerbssteuer - wann fällt sie an?

Die Grunderwerbssteuer – wann fällt sie an?

Die Grunderwerbssteuer - sicherlich haben viele diesen Begriff schon einmal gehört und auch eine grobe Vorstellung, worum es sich bei der Grunderwerbssteuer in etwa handelt. Doch ab wann diese und in welchem Maße geltend wird, ist sicherlich nicht jedem klar. Wer plant, in Zukunft ein bebautes oder unbebautes Grundstück zu kaufen, sollte sich bewusst sein, dass meist ein kleiner Prozentsatz des Erwerbes als Steuersatz an den Staat abgesondert werden muss: Im Durchschnitt sind dies 4,5 Prozent, er variiert aber je nach ... Weiterlesen...

Wohnraumfinanzierung: Was ist eine „Bürgschaft“?

Der Traum vom Minihaus kann nicht mit Hosenknöpfen realisiert werden. Wer keine Sicherheiten hat, braucht einen Bürgen, der die Finanzierung von Haus und Grundstück absichert. Minihäuser sind zwar – wie der Name schon sagt – klein, aber kostenlos sind sie dabei dennoch nicht zu haben. Für das Grundstück, das Haus und die kleine, aber feine Inneneinrichtung braucht es eben auch Budget. Wenn das Ersparte nicht reicht und auch unsere Tipps zur Kosteneindämmung beim Bauen die Projektkosten nicht in einen alleine stemmbaren Rahmen ... Weiterlesen...

Immobilienkredite – das bedeutet die „Wohnimmobilienkreditrichtlinie“?

Verbraucherschutz ist eine gute Sache. Vor dem Hintergrund der Immobilienblase in den USA und den geplatzten Darlehen, sowie der Überschuldung zahlreicher spanischer Immobilienerwerber verlangte die Europäische Union, dass die Mitgliedsstaaten eine EU-Richtlinie zum besseren Verbraucherschutz zur Vermeidung von Insolvenzen gesetzlich verankerten. Diese Richtlinie ist seit März 2016 in Kraft. Die Umsetzung hierzulande zeigt, dass Deutschland einmal mehr der Musterknabe in Sachen Gründlichkeit war. Der beste Schutz vor einer Insolvenz ist keine Kreditvergabe Dieser Gedanke muss den Gesetzgeber getrieben haben, als er die Vorgaben ... Weiterlesen...

Bauvorhaben fördern: Kreditvermittlung zwischen Privatpersonen

In Zeiten des Nullzins fragen sich Sparer zurecht, ob es sich noch lohnt, Geld anzulegen. Die EZB zielt derzeit darauf ab, die Menschen zum Konsumieren zu motivieren, nicht zum Sparen. Während diverse Anlageformen kaum noch etwas einbringen, erfreut sich die Immobilienbranche des regen Kaufinteresses. Angesichts der historischen Niedrigzinsphase entscheiden sich immer mehr Verbraucher für das Eigenheim, und: P2P-Privatkredite werden in diesem Zusammenhang immer beliebter. Online-Kreditvermittler bringen hierfür Kaufwillige und Investoren zusammen. Doch wie funktioniert das Prinzip der sogenannten P2P-Kredite und welche ... Weiterlesen...

Oftmals unterschätzt: Bauneben- und Ausstattungskosten

Bauherren in spe sollten, um sich finanziell nicht zu übernehmen, detailgenau kalkulieren. Wer noch nicht allzu lange mit dem Gedanken spielt, ein (wenn auch nur kleines) Haus zu bauen und sich daher noch nicht eingehend mit all den Positionen befasst hat, die der Hausbau neben Grunderwerb und Angebotspreis des Hausanbieters mit sich bringt, kann sich leicht verschätzen. Hilfreich für einen ersten Überblick kann eine Baubeschreibung mit Kalkulationshilfe sein, die die unterschiedlichen Posten auflistet. Ausgaben, die Bauherren unbedingt einkalkulieren müssen Schon beim Grundstückserwerb kommen ... Weiterlesen...

Baufinanzierung: Auch Mini-Häuser kosten Geld

Der Traum vom Eigenheim bedeutet nicht immer gleich ein Objekt mit 200 qm Wohnfläche auf 1.000 qm Grund. Vor allem: Warum soll man mehr erwerben und damit höhere Kosten eingehen, als tatsächlich Bedarf besteht? Das eigene Haus erfüllt auch für einen Single oder für ein Paar mit 70 Quadratmeter Wohnfläche alle Bedürfnisse. Verschenkt werden kleine Objekte aber trotzdem nicht, unter Umständen muss eine Baufinanzierung hinzugezogen werden. Auch wenn der Kaufpreis in einem Bereich liegt, der über einen herkömmlichen Ratenkredit finanziert werden ... Weiterlesen...

Solarfinanzierung –- Starthilfe für die eigene Energiewende

Die Anschaffung einer Photovoltaikanlage lässt sich trotz des rasanten Preisverfalls nicht gerade aus der Portokasse bezahlen. Für einen Vier-Personen-Haushalt werden Solaranlagen überlicherweise für eine Leistung zwischen 4 und 5 Kwp ausgelegt. Bei Single- und Zwei-Personen-Haushalten ist der Strombedarf natürlich etwas geringer, rechnen Sie aber nicht mit der Hälfte, denn ein nicht unwesentlicher Anteil am Stromverbrauch entsteht unabhängig von der Anzahl der Personen! Kleinere Solaranlagen sind zudem in der Relation wesentlich teurer als auf "normale" EFH ausgelegte Anlagen, wodurch eine detailierte Kalkulation ... Weiterlesen...

Sparen beim Hausbau – 8 Tipps für das kleine Budget

Ein eigenes Dach über dem Kopf zu haben ist nach wie vor der Lebenstraum vieler Menschen. Angesichts der günstigen Zinsen entschieden sich in den vergangenen Jahren viele Haushalte in Deutschland für den Bau eines Eigenheims. Da hinsichtlich der Zinsentwicklung in den nächsten zwei bis vier Jahren keine markanten Veränderungen zu erwarten sind, bleibt das Thema auch weiterhin so aktuell. Trotz der attraktiven Konditionen besteht für viele angehende Bauherren die Herausforderung darin, ihren Traum mit einem kleinen Budget zu verwirklichen. Nachfolgend finden ... Weiterlesen...
Page 1 of 212