Einfach leben: Wohnen im Bauwagen

Einfach leben: Wohnen im Bauwagen

Der Trend zum Minihaus ist keine Erfindung der Amerikaner: In Japan wird klein gerne mit schön gleichgesetzt. Vor diesem Hintergrund und aufgrund des Platzmangels in den Ballungsgebieten entwickelte sich ein minimalistischer Wohnstil. Viele Singles und Paare leben, insbesondere in der Metropole Tokio, in kleinen Einraumwohnungen, die gerade einmal 18 qm groß sind. Ausgerechnet in den USA, dem Land, in dem sonst eher das Motto „Höher, schneller, weiter“ gilt, wurde dieser Wohnstil - wenn auch aus anderen Gründen - aufgegriffen und auf ... Weiterlesen...

Das eigene Dach über dem Kopf: 3 Mini-Lösungen

Die Stadtwohnung, das Reihen- oder Einfamilienhaus, eine Garage oder ein Carport, Kellerabteil oder eine großzügige Abstellkammer für all die Dinge, die man nicht immer braucht. So sieht das "Mainstream-Wohnen" aus. Doch es gibt Wohnmöglichkeiten jenseits der Konvention, wo ausladende Wohnflächen nicht von Bedeutung und vollgestopfte Räume nicht möglich sind, sondern Schlichtheit, Bescheidenheit und Einfachheit zählen. Wir stellen im Folgenden drei Möglichkeiten vor, aus den üblichen Mustern auszubrechen ... Das Tiny House Movement Das Tiny House Movement hat seinen Ursprung in den USA ... Weiterlesen...

Wie zu Großmutters Zeiten: Heizen und Kochen mit Holz

Immer dann, wenn die Heizperiode bevorsteht, liegt es besonders nahe, sich über Möglichkeiten zur autarken Energieversorgung Gedanken zu machen: Wie wird man unabhängig von Ölpreisen und Stromversorgern? Hier im Blog hatten wir schon mehrmals das Thema "Autarkie" aufgegriffen und die verschiedenen Möglichkeiten zur Wärme- und Stromerzeugung - wie Photovoltaik, Solarthermie, Warmluftkollektoren und Heizen mit Holz - beleuchtet. Etwas zu kurz gekommen, ist dabei die Frage, wie man sich mit einfachen Mitteln krisenfest macht. Nicht nur auf Internetpräsenzen wie hartgeld.com werden Tipps und ... Weiterlesen...

LOHAS, LOVOS und das einfache Leben

Seit Jahrhunderten sinnieren Menschen bereits über die Vorzüge eines (selbst gewählten) einfachen Lebens bzw. freiwilliger Einfachheit. In allen Epochen gab es Anhänger dieser Alternative zur konsumorientierten Überflussgesellschaft. Nicht nur spielt für die Anhänger verschiedener Religionen der Verzicht auf die Anhäufung materieller Güter eine essentielle Rolle, auch für antike Philosophen hatte sie einen hohen Stellenwert. Bedürfnislosigkeit und die alten Philosophen Für Epiktet, Antisthenes, Platon und Diogenes von Sinope (mit seinen allerdings recht provokanten Ansichten) war Bedürfnislosigkeit bzw. Selbstgenügsamkeit ein erstrebenswertes Ziel. Als grundlegendes Merkmal ... Weiterlesen...

Der kleine Selbstversorger: Smoothies aus Wildkräutern

Im Frühjahr und Frühsommer, wenn die Pflanzen austreiben, findet man in der Natur viele zarte Kräuter, die sich wunderbar für Salate und Smoothies verwenden lassen. Es braucht also kein Selbstversorger-Anwesen mit Gemüsebeeten, um sich mit reichlich Vitaminen zu versorgen - selbst Wegränder abseits des Verkehrs und Schutthalden können ein wahrer Fundus für einige Kräuter sein. Wer den Begriff "Smoothie" bisher nur mit Obstshakes in Verbindung brachte, wird sich wundern, was alles an Grünzeug in den Mixer wandern kann. Und vor allem ... Weiterlesen...

Ein Projekt für Selbstversorger: Gewächshaus selber bauen

Gastartikel von Daniel Sebbin – Ein Gewächshaus, auch als Treibhaus oder Glashaus bekannt, kann mit wenigen Handgriffen von Laien selber gebaut werden, zumindest dann, wenn es ein kleineres Modell ist. In einem solchen Glashaus können gute Bedingungen für das optimale Gedeihen und einen guten Ertrag der Pflanzen geschaffen werden und gleichzeitig eine Verlängerung der Anbauperiode von Obst und Gemüse zur Selbstversorgung. Die Vorteile des Gewächshauses im Überblick:   Schaffung optimaler Temperaturen und Bedingungen für einen guten Wuchs Bestmöglicher Ertrag kann erzielt werden Regelung von Temperatur, Bewässerung, ... Weiterlesen...

Vorbereitung auf den Umzug: Einlagern oder Entrümpeln?

Minihäuser wirken auf viele Menschen - zumindest unter anderem - so ansprechend, weil sie Einfachheit in unserer so komplex gewordenen Welt zu versprechen scheinen: Der Raum ist relativ übersichtlich und die Unterhaltskosten meist ebenso. Zur ersehnten Einfachheit kann bzw. sollte aber auch die eigene Einstellung beitragen. Das einfache Leben kann durch eine entsprechende Lebensführung begünstigt werden und das Zuhause bietet dann den adäquaten Rahmen. Einlagern ... Wer sich also mit dem Gedanken trägt, sich zu "verkleinern", wird sich vielleicht fragen, "Wohin nur mit ... Weiterlesen...

TV-Tipp: „Weniger ist mehr“ auf 3sat

Das Thema "Weniger ist mehr" (oder auch "Less is more. More or less.") zieht sich auch bei uns durch den Blog, sei es, dass es sich um die Wohnfläche handelt, um die Einrichtung oder ganz allgemein um den Lebensstil. Am kommenden Montag strahlt 3sat eine Doku zum Thema aus. Der Titel: "Weniger ist mehr - Vom Trend, mit Nichts glücklich zu sein". Die Dokumentation von Constanze Griessler und Franziska Mayr-Keber beleuchtet den Trend weg vom Ansammeln von Gütern hin zum Reduzieren ... Weiterlesen...
Page 1 of 3123