Gesund bauen – mit Stein, Ziegel oder Holz

Die traditionellen Bauweisen, ob mit Lehm, Stein bzw. Ziegel oder Holz, unterliegen sehr stark regionalen Einflüssen. In kargeren Gebieten mit sandigem und tonhaltigem Boden bot sich natürlich am ehesten der Lehmbau oder das Brennen von Ziegeln an, in Regionen mit hohem Sandsteinvorkommen der Steinbau und in waldreichen Gegenden der Bau mit Holz. Die eine Bauweise war per se nicht gesünder oder ungesünder als die andere. Heutzutage werden Gebäude allerdings kaum noch aus einer einstofflichen, natürlichen Hülle hergestellt: Kalksandstein wird heutzutage künstlich ... Weiterlesen...

LED-Lampen – das Licht der Zukunft

Australien, Neuseeland und Kalifornien waren die Vorreiter: Als aktiver Beitrag zum Klimaschutz wurden dort als erstes die Glühbirnen verboten. Europa zog mit einer EU-Richtlinie nach, die langfristig die gute alte Glühbirne restlos aus dem Handel verbannen soll. Der Grund: Glühbirnen sind ausgesprochene Energieverschwender. Lediglich 5 Prozent des Stroms wandeln sie in Licht um, die restlichen 95 Prozent werden als Wärme abgestrahlt. Anfänglich wurde uns Verbrauchern die Energiesparlampe als Ersatz angepriesen. Diese geriet jedoch, wegen ihrer diversen Nachteile, relativ rasch in Verruf ... Weiterlesen...

Kajütenfeeling im Souterrain: 17 qm in Seattle

Es mag nicht jedermanns Sache sein, sich in einem Lagerraum im Souterrain häuslich einzurichten und zwischen Lüftungsschächten zu leben, aber Steve Sauers "Wohnung" ist ein geniales Beispiel für ausgeklügelte Raumnutzung. Die Vloggerin Kisten Dirksen ("We The Tiny House People"), die sich dem selbstgenügsamen Leben auf kleinem Raum und den Portraits von Minihäusern und ihren Bewohnern verschrieben hat, stellt Steve und sein Apartment vor. Aus recycelten Möbeln, IKEA-Hacks und Stahlrahmen hat er sich einen 17 Quadratmeter großen Raum zu einem Mikro-Apartment ausgebaut. Auf ... Weiterlesen...

Schlafzimmergestaltung im Minihaus

Ein Minihaus oder Kleinhaus einzurichten, kann eine Herausforderung sein. Wenn die Räume ohnehin nur wenige Quadratmeter Fläche aufweisen, sollte bei der Inneneinrichtung und Dekoration auf jedes Detail geachtet werden. Ansonsten kann statt eines gemütlichen Zuhauses leicht ein bedrückendes Gefängnis entstehen. (mehr …) Weiterlesen...

165 kleine Häuser aus aller Welt

In unserer Galerie mit Minihäusern und Kleinhäusern aus aller Welt sind 22 weitere Beispiele hinzugekommen: Auf Seite 14 und Seite 15 finden Sie visionäre Entwürfe von Architekten - wie Primeval Symbiosis oder den Floating Barn -  einige schicke Modulhäuser von europäischen Anbietern, sowie Beispiele für kostengünstig und einfach zu errichtende Unterkünfte, die sich in Entwicklungsländern bewähren - wie Earthships und Abod Shelters. Unsere Galerie enthält eine bunte Mischung an Mini- und Kleinhäusern. Stöbern Sie und erzählen Sie uns doch mal auf unserer ... Weiterlesen...

Versicherungen: Schutz von Haus und Eigentum

Egal, ob groß oder klein: Das eigene Dach über den Kopf sollte versichert sein. Unfälle oder Einbrüche können auch in kleinen Häusern und Tiny Houses passieren, weswegen es äußerst ratsam ist, sich entsprechend abzusichern. Doch worauf muss man bei einer Hausratversicherung eigentlich achten, wann greift sie und wann nicht? (mehr …) Weiterlesen...

Großgeräte als Slimline – ideal in kleinen Räumen

Klein aber fein! Die eignen vier Wände sollen Geborgenheit bieten, egal wie groß die Wohnfläche auch sein mag. Wichtig ist dafür, dass in kleineren Wohnräumen die Fläche optimal ausgenutzt wird. Eine gut durchdachte Planung ist dann nicht nur bei der Anschaffung von Möbeln, sondern auch bei Haushaltsgeräten das A und O. Weniger ist in kleinen Häusern oftmals mehr Wer alles platzsparend organisieren muss, der stolpert nicht selten über die großen Haushaltsgeräte. In der Küche ist das Problem meist gering, denn für Single-Küchen gibt ... Weiterlesen...

Architektenhütten – für Entwicklungsländer

Die Idee ist nicht neu, immer wieder entwerfen Architekten, Designer und Bauunternehmen günstige und einfach zu errichtende Behausungen, die als Notunterkünfte nach Katastrophen oder als Dauerlösungen in Entwicklungsländern dienen können, wie z.B. AbleNook, HabiHut, das Cardboard House und einige andere. Eine schicke Lösung, wie könnte es anders sein, kommt von BSB Design, einem US-amerikanischen Architekturbüro. Doug Sharp und seine Kollegen entwickelten Abod Shelters, parabelförmige Welldachhütten, die sich sehen lassen können: Eigentlich befasst sich der Architekt Doug Sharp mit völlig anderen Bauvorhaben: Entwürfe für ... Weiterlesen...
Page 30 of 44« First...1020...2829303132...40...Last »